Motorrad gegen Pkw: Schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in Unterjettenberg.

Schneizlreuth - Schwerer Unfall auf der B305: Im Ortsteil Unterjettenberg sind ein Motorradfahrer und ein Pkw zusammengestoßen. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Ein 51-jähriger Ducati-Fahrer aus Neumarkt in der Oberpfalz ist am Mittwochmittag gegen 12.25 Uhr auf der B305 bei Unterjettenberg mit dem Skoda Fabia einer 62-Jährigen aus dem Landkreis Altötting zusammengestoßen und schwer verletzt worden. Die Autofahrerin und ihre beiden vier und sieben Jahre alten Enkel kamen nach erster Einschätzung alle mit leichten Schnittverletzungen davon; ihre Tochter, die auf dem Beifahrersitz saß, blieb unverletzt.

Den bisherigen Ermittlungen der Reichenhaller Polizei zufolge wollte die Autofahrerin offenbar die B305 von Unterjettenberg in Richtung des Feldwegs zum Haiderhof queren und übersah dabei den Motorradfahrer, der auf der Bundesstraße vom Wachterl kommend in Richtung Unterjettenberg unterwegs war. Der 51-Jährige krachte in die hintere Fahrerseite des Autos und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Beim Zusammenstoß zerbrach die Seitenscheibe des Skoda, wodurch die beiden vier und sieben alten Buben auf der Rücksitzbank und die 62-jährige Fahrerin Schnittverletzungen erlitten.

Schwerer Verkehrsunfall

Die Insassen des Autos und weitere Ersthelfer kümmerten sich um den schwer verletzten Biker und setzten bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die die Freiwillige Feuerwehr Schneizlreuth und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, zwei Notärzten und dem Traunstein Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort schickte.

Die beiden Frauen und die beiden Buben wurden zur Wundversorgung und weiteren Untersuchung mit zwei Rettungswagen zum Klinikum Traunstein gefahren. Den schwer verletzten Motorradfahrer flog „Christoph 14“ ebenfalls zum Klinikum Traunstein. Sechs Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schneizlreuth sicherten die Einsatzstelle ab, halfen bei der Patientenversorgung, reinigten die Fahrbahn und leiteten den restlichen Verkehr rund eine dreiviertel Stunde lang einspurig am Unfallort vorbei. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Pressemeldung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser