Mit Gebirgsjägern eine Woche lang auf Tour

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Siebe Jugendliche hatten die Gelegenheit, das Gebirgsjägerbataillon 23 zu besuchen und in ihre Aufgaben zu schnuppern: Ein Programm aus Sport und Waffenkunde.

"Gebirgsjäger zu gewinnen", Unter diesem Motto besuchte eine Jugendgruppe das Gebirgsjägerbataillon 23

Den jungen Gewinnern wurde eine Woche lang ein interessantes Programm geboten, in dem Aufgaben und Waffensysteme der Gebirgsjäger vorgestellt, sowie ein breites Kultur- und Sportprogramm angeboten wurde.

Sieben Jugendliche aus ganz Deutschland, Gewinner eines Preisausschreibens, besuchten letzte Woche das Gebirgsjägerbataillon 231. Der für die Besucher verantwortliche Offizier, Leutnant Weyand, hatte in Zusammenarbeit mit den Kompanien des Bataillons, dem Einsatz- und Ausbildungszentrum für Gebirgstragtierwesen 230 und der Wehrtechnischen Dienststelle in Oberjettenberg ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Nach der Anreise wurde den Schülern im Offizierheim im Rahmen einer Präsentation das Bataillon erläutert, der Auftrag beschrieben und vor allem die Besonderheiten der Gebirgstruppe dargestellt. In lockerer Runde beim Kegeln konnten sich die Schüler miteinander bekannt machen und Fragen stellen. Der Dienstag begann mit der Besichtigung des Einsatz- und Ausbildungszentrum für Gebirgstragtierwesen 230. Diese einzigartige Einrichtung mit ihren Tragtieren, der Schmiede und dem Krankenareal für die Tragtiere stieß auf lebhaftes Interesse.

Im Anschluss stand der Besuch des Dokumentationszentrums am Obersalzberg auf dem Programm. Die Geschichte des Obersalzbergs mit der Darstellung der zentralen Erscheinungsformen der nationalsozialistischen Diktatur stieß auf reges Interesse bei den Jugendlichen und führte anschließend zu angeregter Diskussion. Am Abend konnten sich die dann Schüler an der Kletterwand in der General-Konrad-Kaserne versuchen. Unter kundiger Anleitung von Hauptfeldwebel Hellmann, dem Hochgebirgsjägerzugführer des Gebirgsjägerbataillons 231, und seiner Soldaten wurden die ersten Erfahrungen beim Klettern mit Seilsicherung gesammelt.

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen sportlicher Aktivitäten: Skifahren mit Tourenski der Bundeswehr. Bereits am Nachmittag konnten die ersten Liftfahrten mit anschließender Abfahrt am Waldlift in einem der schönsten Skigebiete Berchtesgadens, dem Roßfeld, absolviert werden. Der Tag klang im Erlebnisbad Watzmanntherme in Berchtesgaden aus. Am Donnerstag machten sich die Jugendlichen zunächst wieder einen Eindruck vom Bataillon. So hatten sie die Gelegenheit, das Großgerät und die Handwaffen des Gebirgsjägerbataillons 231 zu besichtigen. Am Nachmittag wurde dann die Wehrtechnische Dienststelle in Oberjettenberg besucht. Hier machten sich die Schüler einen Eindruck von dem vielfältigen Aufgabenspektrum einer zivilen Einrichtung der Bundeswehr.

Der Besuch endete am Freitag mit einer Gesprächsrunde mit Offizieren, Unteroffizieren und Mannschaften des Bataillons so wie einer Darstellung der Möglichkeiten bei der Bundeswehr durch das Kreiswehrersatzamt Traunstein.

Einheilige Meinung der jungen Besucher war, dass die Woche viel zu schnell verflogen sei und die vielen neu gewonnenen Eindrücke über die Aufgabenvielfalt sehr beeindruckend war.

Pressemitteilung Gebirgsjägerbrigade 23

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser