Mehr Blutspenden im November

Berchtesgadener Land - Im Monat November haben sich viele Menschen entschieden, eine Blutspende abzugeben. Das BRK zieht eine postitive Bilanz:

241 Blutspender sind im vergangenen Monat zu den beiden Blutspendeterminen im Landkreis erschienen und haben dabei 230 Konserven Blut für schwer Kranke und Verletzte gespendet. „Ganz erfreulich waren auch die 21 Erstspender, die sich für den wichtigen Dienst am Nächsten entschieden haben“, freut sich Edi Schmid vom ehrenamtlichen Organisationsteam der BRK-Bereitschaften.

Im Einzelnen haben sich in Ainring 114 Spendenwillige mit 110 Konserven (6 Erstspender) und in Laufen 127 Spender mit 120 Konserven (15 Erstspender) beteiligt. Gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von über 7 Prozent. Die ehrenamtlichen BRK- Bereitschaften hoffen, dass auch zu den sechs Terminen im Dezember wieder viele Freiwillige kommen.

Blut spenden kann jeder gesunde Erwachsene im Alter von 18 bis 69 Jahren. Die nächsten Termine im Landkreis sind am 7. Dezember von 16 Uhr bis 20 Uhr in der Schule in Aufham, am 13. Dezember von 15.30 Uhr bis 20 Uhr in der Grundschule Teisendorf, am 18. Dezember von 16 bis 20.30 Uhr im BRK-Haus Freilassing, am 19. Dezember von 16.30 Uhr bis 20 Uhr im Pfarrheim Saaldorf sowie zwischen den Feiertagen am 27. und 28. Dezember, jeweils von 16 bis 20 Uhr im Pfarrsaal St. Zeno in Bad Reichenhall.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser