"Mariä Empfängnis" sorgt für Riesen-Stau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Der Feiertag “Maria Empfängnis“ in Österreich und das damit verbundene LKW-Fahrverbot, sorgten dafür, dass die BAB 8 bei Salzburg zu einem riesigen LKW-Parkplatz wurde.

Hunderte LKW und Sattelzüge, die in Richtung Österreich unterwegs waren und die Ladung nicht in die Ausnahmeregelug fiel, hatten schon am Vormittag begonnen, die möglichen Parkplätze und Raststätten entlang der A8 "aufzufüllen".

So mussten die Bundespolizei und auch die Autobahnpolizei, ab ungefähr 16 Uhr den Schwerlastverkehr auf den rechten Fahrstreifen von der Anschlussstelle Bad Reichenhall beginnend rückwirkend nach Traunstein abstellen. So war für den übrigen Verkehr nur noch ein Fahrstreifen frei, was dafür sorgte, dass sich den ganzen Tag - besonders aber in den Abendstunden - der Verkehr mehrere Kilometer Richtung Staatsgrenze staute.

Mega-Stau wegen Lkw-Fahrverbots

Das Fahrverbot wird um 24 Uhr aufgehoben und dann werden sich die Stauungen langsam auflösen.

Seit vielen Jahren ist an Feiertagen in Österreich die BAB 8 immer wieder ein riesiger Parkplatz, da die Stellflächen auf den Parkplätzen von München kommend für den umfangreichen Schwerlastverkehr nicht ausreichen.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser