Maitanz für den guten Zweck

+

Bad Reichenhall – Am Samstag hat die Bergwacht Bad Reichenhall einen Maitanz im Pfarrsaal St. Zeno veranstaltet, um für den Bau ihrer neuen Bergrettungswache zu werben und Spenden zu sammeln.

„Die Veranstaltung war gut besucht, und auf der großen Tanzfläche fanden die Gäste genug Platz das Tanzbein auch einmal in großen Bahnen zu schwingen“, berichtet Bereitschaftsleiter Urs Strozynski. Neben den örtlichen Trachtenvereinen waren auch Tänzer aus Riedering und Trudering gekommen.

Die in Volkstanzkreisen bekannte Rotofenmusi erhielt viel Beifall und revanchierte sich mit vier Stunden Tanzmusik. Ganz im Sinn der Benefizveranstaltung verzichtete die Rotofenmusi auf eine Gage und auch der Hausherr, das Pfarramt St. Zeno stellte den Raum zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

Brotzeit und Getränke wurden von den Bergwacht-Männern und -Frauen selbst hergerichtet und serviert. „Auch am üppigen Kuchenbuffet konnten viele nicht vorbeigehen, wobei einige anschließend auch noch an der Bar hängen blieben“, erinnert sich Marcus Goebel, ehrenamtlicher Projektleiter für den Neubau. „Unsere Leute haben an diesem Abend wieder gezeigt, dass sie nicht nur hervorragende Bergsteiger und Bergretter sind, die 24 Stunden am Tag, 365 Trage im Jahr im Dienst der Allgemeinheit stehen, sondern auch hervorragend eine Feier organisieren können“, lobt Strozynski.

Der Erlös des Maitanzes kommt dem Neubau der Bergwacht Bad Reichenhall zugute. Die nächste Benefizveranstaltung der Reichenhaller Bergwacht ist das moderierte Benefizkonzert der Bad Reichenhaller Philharmonie in der Konzertrotunde am 2. Juli. Auch der Erlös dieses Konzerts kommt dem Neubau der Bergwacht Bad Reichenhall zugute. Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten der Bergwacht unter www.bergwacht-reichenhall.de.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser