Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schuldenstand im BGL unter Mittelwert

Landkreis - Der Schuldenstand der Gemeinden im Berchtesgadener Land liegt im Schnitt deutlich unter dem bayernweiten Mittelwert.

Das teilte das Landratsamt Berchtesgadener Land auf Anfrage der Bayernwelle mit. Die Pro-Kopf-Verschuldung in ganz Bayern liegt im Durchschnitt bei knapp 2.600 Euro. Die Gemeinden im Berchtesgadener Land geht es in dieser Hinsicht deutlich besser. 953 Euro - so viele Schulden hat statistisch gesehen jeder Bürger im Landkreis.

Am Besten geht es dabei den Menschen in Ainring. Die Gemeinde ist schuldenfrei, damit auch ihre Einwohner. Auf Platz zwei liegt Bayerisch-Gmain, vor Anger. Die meisten Schulden hat die Marktgemeinde Berchtesgaden. Bei einem Schuldenstand von 20,8 Millionen Euro liegt die Pro-Kopf-Verschuldung bei rund 2.700 Euro. Gleich dahinter folgen Ramsau und Schönau am Königssee.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare