Fluglärm: Es geht um die Januar-Flüge

Landkreis - Die Bürgermeister haben eine klare Forderung: Am Flughafen Salzburg müssen die Charterflüge an den Januar-Wochenende entzerrt werden.

Lesen Sie dazu auch:

Ärger über BGLT

BGLT-Chef Köhl stellt sich hinter Flughafen

Fluglärm: Anzeige politisch motiviert?

Anzeige gegen Flughafen


Das ist das Ergebnis eines Treffens der betroffenen Bürgermeister im Berchtesgadener Land und in Salzburg. Man habe eine Verantwortung für eine umwelt- und anrainergerechte Koexistenz mit dem Flughafen, sagte Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden. Man dürfe sich in der ganzen Diskussion nicht gegeneinander ausspielen lassen.

Vordringlichste Forderung der Bürgermeister ist die Entzerrung der hohen Flugfrequenzen an den Januar-Wochenenden im Skitourismus-Charterverkehr. Hier werde es am Management des Flughafens liegen, entsprechend Druck auf die Tourismus-Industrie aufzubauen, so die Bürgermeister. Entsprechende Strategien sollen in den kommenden Wochen ausgearbeitet werden.


Ende März ist ein weiteres Bürgermeister-Treffen geplant. Dann sollen auch Vertreter des Flughafens teilnehmen.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare