Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wetterwarnung für Berchtesgadener Land

Sturmböen bis zu 80 km/h erwartet

+

Landkreis - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor erheblichem Wind. Ansonsten ist alles im grünen Bereich auf der Wetterkarte.

Für den Landkreis Berchtesgadener Land spricht der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung vor Sturmböen aus. Diese gilt für höhere Lagen und noch bis Mittwochabend, 20 Uhr.

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten um die 65 Kilometer pro Stunde aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss sogar mit bis zu 80 km/h gerechnet werden.

Es besteht möglicherweise Gefahr von herabstürzenden Ästen oder herabfallenden Gegenständen.

Ansonsten ist das Wetter am Mittwoch recht freundlich. Im Südosten Bayern sind noch einzelne Gewitter möglich, erklärt der Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Zwischen 23 und 29 Grad Celsius sind drin.

Der Donnerstag bringt dann Kühle heran. Derzeit werden Temperaturen zwischen 15 bis 24 Grad erwartet. Fast überall fällt im Tagesverlauf Regen. Die heftigsten Regenfälle werden im Süden erwartet. Ob es wieder Unwetter gibt, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Freitag und am Wochenende gibt es dann einen Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern - lokal kann es auch kurze Gewitter geben. Die Höchstwerte erreichen 17 bis 27 Grad – je nach Sonnenscheindauer.

Für den Anfang der nächsten Woche deuten sich dann wieder vorübergehend Höchstwerte um oder knapp über 30 Grad an. Vielleicht gibt es dann weitere Hitzewarnungen, wie in der vorigen Woche.

Ein stabiles Sommerwetter ist weiterhin nicht in Sicht. Und für die Meteorologen endet der Sommer bereits am 31. August.

Das Wetter in Ihrer Region finden Sie hier.

Sollte es Unwetterwarnungen geben, finden Sie diese auf der Internetseite des Deutschen Wetterdienstes.

Kommentare