Was ist los an diesem Wochenende?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Noch keine Pläne für das Wochenende? Vielleicht finden Sie ja unter den folgenden Vorschlägen einige gute Tipps für ihre Freizeitgestaltung.

Samstag, 7. Februar

Kinderfasching

Gasthaus Klosterwirt

Höglwörther Straße 21, 83454 Höglwörth

Beginn: 14 Uhr

Ende: 17 Uhr

Tel.: +49 (0)8656-255

Fax: +49 (0)8656-989848

E-Mail: klosterwirt-hoeglwoerth@t-online.de

Faschingsball "Das gallische Dorf" in der Pfaffenalm

Pfaffenalm Bischofswiesen

Im Pfaffenfeld 14, 83483 Bischofswiesen

Beginn: 19 Uhr

Zünftiger Faschingsball unter dem Motto "Das gallische Dorf" für Asterix & Obelix- und sonstige Faschings-Begeisterte ab 16 Jahre.

Liveband "Bonebreaker", Barbetrieb. Der Eintritt ist frei.

Faschingsball

Saaldorf, Mehrzweckhalle

Stalberstr. 31, 83416 Saaldorf-Surheim

Beginn: 20 Uhr

mit DJ, maskiert

Partytime

Frechdax Laufen

Briouder Platz 1, 83410 Laufen

Beginn: 21 Uhr

80er, 90er, Stimmungshits

Der ewige Spitzbua - Premiere - Neuinszenierung

Berchtesgadener Bauerntheater

Franziskanerplatz, 83471 Berchtesgaden

Beginn: 20 Uhr

Tel.: +49 (0)8652 2858

Fax: +49 (0)8652 1899

Der Michael Kreuzhuber, Bauer auf dem Jochenhof, war Zeit seines Lebens ein Sonderling, immer zu einem Spaß oder Streich aufgelegt. Schon als Kind hatte er den Spitznamen "Der ewige Spitzbua", den er nie losgeworden ist.

Jetzt ist er gestorben und hat ein Testament hinterlassen, das seinen ansehnlichen Besitz und sein kleines Vermögen regelt. In einem Brief an seinen alten Freund Bartl Steinbrecher setzt er diesen als Verwalter ein und bittet ihn, Briefe an drei Frauen zu verschicken, die er in jungen Jahren heiraten wollte, die ihn damals aber abblitzen ließen, weil sein Hof zu der Zeit noch verschuldet war: die beiden Witwen Moosberger und Pfeifferlböck sowie die ledige Jungfer Pfandlhuber. In den wortgleichen Briefen lädt er die Frauen zur Testamentseröffnung auf den Jochenhof ein.

Die Testamentseröffnung, von allen spannend erwartet, ist für manche ein wahrer Schock, für andere dagegen der Himmel auf Erden.

Trachtenball der GTEV D'Kehlstoana

Kongresshaus Berchtesgaden

Maximilianstraße 9, 83471 Berchtesgaden

Beginn: 20 Uhr

Einlass nur in Tracht. Für Frauen, die keine Tracht haben, Dirndlgwand. Gäste und Einheimische sind herzlich eingeladen.

Es spielt die Marktkapelle Berchtesgaden

Vorverkauf 11 Euro

Abendkasse 13 Euro inklusive Systemgebühr

Sonntag, 8. Februar

Kurkonzert

Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten

Salzburger Str., 83435 Bad Reichenhall

Beginn: 15.30 Uhr

Ende: 17 Uhr

Tel.: (0049) (0)8651/606-0

Fax: (0049) (0)8651/606-133

E-Mail: veranstaltung@bad-reichenhall.de

Melodienreigen T. Fucik: „Marinarella“, Ouvertüre F. Schmidt: Zwischenspiel aus „Notre Dame“ C. Millöcker: „Traum-Walzer“ J. Strauss: Melodien aus „Der Zigeunerbaron“ Pause F. Lehar: Piave-Marsch E. Waldteufel: Tambourin Polka „Eilgut“ Galopp G. Winkler: Schöne Melodien Dirigent: Christoph Adt Quelle: Kur Gmbh Bad

Lustiger Kinderfasching

Kongresshaus Berchtesgaden

Maximilianstraße 9, 83471 Berchtesgaden

Beginn: 14 Uhr

Tel.: 08652 9445 300

E-Mail: tourist-info@berchtesgaden.de

Kartenverkauf ab 12. Januar: Tourist-Information Berchtesgaden. Eintritt: 6 Euro inkl. Systemgebühr. Kinder bis 3 Jahre 3,50 Euro

Schlittenhunderennen

Campingplatz Lindlbauer

83334 Inzell

Beginn: 10 Uhr

Ende: 18 Uhr

mit int. Bayerischer Meisterschaft

FREE ME - Nach dem Drama "Die Befristeten" von Elias Canetti

Museum Schloss Adelsheim

Schroffenbergallee 6, 83471 Berchtesgaden

Beginn: 19.30 Uhr

Tel.: +49 (0)8652 4410

Fax: +49 (0)8652 948660

E-Mail: info@heimatmuseum-berchtesgaden.de Free me nach dem Drama „Die Befristeten“ von Elias Canetti: Achtzig Jahre in der Zukunft, in einer scheinbar besseren, weil angstlosen Welt, ist jedem Menschen „sein Augenblick“ bekannt, nämlich der Zeitpunkt seines Todes. Dieser wird durch das Entschlüsseln der DNA aller Personen bereits bei der Geburt erfasst und diese Information befindet sich als einziger Beweis von da ab in einer verschlossenen Kapsel, die jeder am Arm trägt. Allgemein ist bekannt: “Mit einem bestimmten Kapital Leben kommt man zur Welt. Es nimmt nicht ab, es nimmt nicht zu.“ Alles scheint gut. Doch als einer beginnt dieses System in Frage zu stellen, beginnen die Probleme... Die Marktbühne hat sich dem schwierigen Test gestellt und gemeinsam mit den Schauspielerinnen und Schauspielern auf der Grundlage des Dramas von Elias Canetti ein eigenes Bühnenstück verfasst. Darstellerinnen und Darsteller, Bühnenbildner, und Techniker: Andi Bernegger, Kerstin Glachs, Christina Ottoson, Julia Rossmaier, Caspar Russegger, Caroline Scharla, Stephanie Scharla Regie: Martin Klocke

Premiere: 5. Februar, weitere Aufführungen: 6.,7., 8., 12., 13., 14. Februar jeweils 19.30 Uhr

Wegen der begrenzten Plätze bitte unbedingt rechtzeitig reservieren: www.marktbuehne.de oder telefonisch (0049 8652) 977389

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser