Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Bundespolizei kontrolliert die Grenzen an der A8

560 Tabletten und drei Ampullen Dopingmittel im Gepäck

+
Die Bundespolizei hat auf der A8 einen Rumänen mit diversen Dopingmitteln festgenommen.

A8/Schwarzbach – Die Bundespolizei hat am Montag auf der Autobahn Salzburg – München einen Rumänen festgenommen. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs wurden diverse Dopingmittel gefunden.

In den Mittagsstunden überprüften die Bundespolizisten in der Grenzkontrollstelle bei Schwarzbach die Insassen eines in Rumänien zugelassenen Autos. Der 25-jährige Fahrer und seine 27 Jahre alte Begleiterin konnten sich ordnungsgemäß ausweisen. Somit schien zunächst nichts gegen die Weiterfahrt zu sprechen.

Allerdings stießen die Beamten bei der Durchsuchung des mitgeführten Gepäcks auf rund 560 Tabletten und drei Ampullen. Bei den Medikamenten handelt es sich unter anderem um Testosteron und Clenbuterol. Laut Angaben des festgenommenen Bodybuilders nutzt er die in Rumänien frei verkäuflichen Präparate, um sein Training zu unterstützen.

Er wird sich voraussichtlich schon bald wegen des Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz verantworten müssen. Zur Sicherung des Strafverfahrens musste der 25-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung von 500 Euro zahlen, ehe er seine Weiterreise antreten konnte. Die Bundespolizei hat die Arzneimittel beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Kommentare