Treffen mit Offizieren der Truppe

Landrat Kern betont Bedeutung der Gebirgsjäger für den Landkreis

Berchtesgadener Land - In einem gemeinsamen Treffen zwischen Landrat Bernhard Kern und den verantwortlichen Offizieren der Kasernen wurde über die Akzeptanz im Landkreis diskutiert.

Die Pressemitteilung des Landratsamtes Berchtesgaden im Wortlaut:


Zu ausführlichen Gesprächen mit den verantwortlichen Offizieren in der Hochstaufen-Kaserne in Bad Reichenhall und in der Jägerkaserne in Bischofswiesen traf sich der Landrat des Berchtesgadener Landes Bernhard Kern. Dabei betonte der Landrat: „Auch in unserem Land und in der heutigen Zeit benötigen wir eine einsatzbereite Landesverteidigung. Denn dauerhafter Frieden ist nur möglich, wenn wir die Sicherheit unserer Bevölkerung gewährleisten.“ Die anstehenden Investitionen in die heimischen Kasernen seien dafür ein wichtiger Fingerzeig: Die Bundeswehr stelle einen Eckpfeiler unserer Demokratie dar und sei ein Garant für eine gedeihliche Zukunft, so der Landrat.

In der Hochstaufen-Kaserne in Bad Reichenhall empfing Brigadekommandeur Oberst Maik Keller den Landrat. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter und Standortältesten Oberst Peter Eichelsdörfer wurden anstehende Herausforderungen der Bundeswehr thematisiert. Zudem erhielt Bernhard Kern einen Einblick in die Einsatzgebiete und Aufträge der Soldatinnen und Soldaten. In der Jägerkaserne in Bischofswiesen wiederum erläuterte Kommandeur Oberstleutnant Martin Sonnenberger geplante Investitionen in der Strub. Beide Male war auch der Rückbau der Gleisanlagen in Berchtesgaden sowie eine mögliche Bahn-Nutzung durch die Bundeswehr Gesprächsinhalt.


Landrat Bernhard Kern schloss seine Besuche mit einem ganz persönlichen Wort: „Mein Dank gilt dem Einsatz der Bundeswehr in Nah und Fern. Mein Dank gilt Ihnen, die sich für unser Land, für unsere Heimat und vor allem für unsere Werte so einsetzen. Unser Landkreis weiß, was er an seinen Bundeswehreinrichtungen hat. Unsere Kasernen gehören zu unserem täglichen Leben, Sie sind ein wichtiger Standortfaktor. Und Sie sind bei uns herzlich willkommen – unsere Mitbürger schätzen Sie sehr.“

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgaden

Kommentare