"Wichtiges Puzzlestück für die bayerische Energiepolitik"

Berchtesgadener Land setzt mit Energienutzungsplan neue Maßstäbe in Bayern

Berchtesgadener Land - Der Bayerische Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger hat im Bayerischen Wirtschaftsministerium gemeinsam mit Landrat Georg Grabner den Startschuss für die neue Generation der Energienutzungspläne in Bayern gegeben.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Bayerische Energie- und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger setzte gemeinsam mit Landrat Georg Grabner den Startschuss für „Energienutzungsplan Online“ (kurz: „ENPonline“) und ist überzeugt: „Energienutzungspläne helfen nicht nur einzelnen Kommunen bei der Entscheidung, welches Energieprojekt vor Ort geeignet wäre. Sie sind auch ein wichtiges Puzzlestück für die bayerische Energiepolitik.“ ENPonline ist ein Online-Leitfaden zur Ausschreibung und Erstellung von Energienutzungsplänen, das den Ausschreibungsprozess für Kommunen und Unternehmen deutlich vereinfacht und standardisiert.

Die neuen Standards der kommunalen Energieplanung für Bayern in Form von ENPonline basieren insbesondere auf den Erfahrungen des Energienutzungsplans Berchtesgadener Land. Nach diesem Vorbild soll künftig die Daten- und Planungsgrundlage für die Erstellung von Energienutzungsplänen in ganz Bayern nach einheitlichen Qualitätsstandards erarbeitet werden.

Landrat Georg Grabner berichtete im Bayerischen Wirtschaftsministerium vor rund

200 Vertretern aus Kommunen und der Wirtschaft

vom Energienutzungsplan im Landkreis und dessen erfolgreichen Umsetzung gemeinsam mit allen kreisangehörigen Kommunen. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Projekt so entscheidend mitgestalten konnten und Maßstäbe für ganz Bayern setzen“, zeigte sich Landrat Georg Grabner begeistert und dankte ausdrücklich allen Bürgermeistern und Kommunen, die hier gemeinsam für

mehr Klimaschutz und eine nachhaltige Energieversorgung

an einem Strang ziehen. Energienutzungspläne werden durch den Freistaat gefördert und sind in Bayern wichtige Instrumente, um konkret vor Ort die Kommunen bei der Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung zu unterstützen. So wurden beispielsweise im Energienutzungsplan Berchtesgadener Land der Aufbau und die Erweiterung von Fernwärmenetzen, die Möglichkeiten zur Steigerung der Wasserkraftnutzung sowie gebäudescharf die Potenziale zur Energieeinsparung und Solarenergienutzung für alle über

30.000 Gebäude im Landkreis detailliert untersucht

. „Bereits eineinhalb Jahre nach der Fertigstellung des Konzeptes sind insgesamt rund 50 von 150 Energieprojekten aus den Energienutzungsplänen mit mehreren Millionen Euro Investitionsvolumen im Berchtesgadener Land in der Umsetzung oder in Planung“, hebt Klimaschutzmanager Manuel Münch hervor und Ministerialdirigent Rudolf Escheu ergänzt: „Für einen Euro Förderung wurden 35 Euro im Markt zusätzlich investiert und Wertschöpfung vor Ort geschaffen!“

Weitere Informationen gibt es in der Rubrik „Energienutzungsplan“ unter www.klimaschutz-bgl.de und unter www.enp-online.de

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT