Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Sportminister Herrmann gratuliert Spitzensportler der Polizei

+
Die deutschen Bobfahrer Johannes Lochner (v.l.n.r.), Marc Rademacher, Christian Rasp und Florian Bauer winken bei der Siegerehrung.

Landkreis - Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann gratuliert Christian Rasp aus Berchtesgaden und Marc Rademacher aus München zum Gewinn der Europameisterschaft im Viererbob.

Die Bayerische Polizei hat zwei neue Europameister: Die Bobanschieber Christian Rasp aus Berchtesgaden und Marc Rademacher aus München, beide in der Spitzensportfördergruppe der Bayerischen Polizei, fuhren gestern bei der Europameisterschaft im Eiskanal am Königssee im Viererbob von Pilot Johannes Lochner auf Platz 1. Tags zuvor erreichte Rasp mit Lochner im Zweierbob einen sehr guten zweiten Platz und holte sich damit schon die Silbermedaille und den Titel des Vizeeuropameisters. 

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann gratulierte zum herausragenden Erfolg: "Das ist ein Top-Ergebnis unserer Top-Athleten!" Laut Herrmann zeigt sich bei internationalen Wettbewerben wie diesem das hohe Leistungsniveau der Spitzensportförderung durch die Bayerische Polizei. "Wir sind auf unsere Spitzensportler sehr stolz, die topfit und stark im Team ausgezeichnete Botschafter der Bayerischen Polizei sind", betonte Herrmann.

Herrmann hat die Spitzensportförderung bei der Bayerischen Polizei im August 2012 ins Leben gerufen. Sie ermöglicht herausragenden Sportlerinnen und Sportlern, eine Berufsausbildung und spätere Verwendung im Polizeivollzugsdienst mit ihrem Sport auf Weltklasseniveau zu vereinen. Während die Polizei für die Ausbildung und die berufliche Absicherung sorgt, organisieren die beteiligten Spitzensportverbände und der Olympiastützpunkt Bayern eine umfassende sportliche Betreuung.

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Kommentare