Jungen Liberalen Berchtesgadener Land - Traunstein

Neue Stellvertreterin für Programmatik bei den JuLis

Landkreis - In Traunstein trafen sich der hiesige Kreisverband der Jungen Liberalen Berchtesgadener Land- Traunstein zur außerordentlichen Kreismitgliederversammlung, mit Nachwahlen im Vorstand.

Notwendige wurden die Nachwahlen da der Stellvertreter für Programmatik, Alexander Haunerdinger (25) aus Petting, zurückgetreten ist um ein Auslands Semester in Süd Ost Asien wahr zu nehmen. Der Kreisvorsitzende Franz Farthofer bedankte sich bei Alexander Haunerdinger für die freundschaftliche und kollegiale Zusammenarbeit im Vorstand und wünschte ihm ein erfolgreiches Auslands-Semester.


Bei denn Nachwahlen wurde Susa Engeler (17) aus Schneitzelreuth zur Nachfolgerin als Stellvertreterin für Programmatik in den Kreisvorstand gewählt.

Franz Farthofer begrüßte Wilhelm Gschossmann, Landtagskandidat der FDP Berchtesgadener Land, der als Gast an der Mitgliederversammlung teilnahm. Allgemeine Zustimmung fand bei den JuLis die Kritik von Wilhelm Gschossmann an der Bayrischen Grenzpolizei die grundsätzlich wirkungslos ist und ein weiterer Teil von CSU Symbolpolitik darstellt. Er stellte fest das die Grenzschutzpolizei einen Etiketenschwindel darstellt, zumal sie keinerlei Befugnisse zum Grenzschutz besitzt und es allein der Bundespolizei obliegt, an der Grenze tätig zu werden. Die Kontrollen der Bayrisch-Österreichischen Grenze sind für die einheimische Bevölkerung/Pendler und unseren gesamten Wirtschaftstandort in der Region zur einer Belastungsprobe geworden. Klar stellt Wilhelm Gschossmann, dass wir hinter der Schleierverhandung stehen und diese stärken wollen, um zur regulären Ordnung im Schengen-System zurück zu kommen.

Pressemitteilung JuLis Berchtesgadener Land- Traunstein

Rubriklistenbild: © JuLis Berchtesgadener Land- Traunstein

Kommentare