Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einfach mal „Danke“ sagen

Würdigung für ehrenamtliche Arbeit mit MigrantInnen im Landkreis Berchtesgaden

Von links: Astrid Kaeswurm, Integrationslotsin Landkreis Berchtesgadener Land mit MdL Gudrun Brendel-Fischer, Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, und Landrat Bernhard Kern.
+
Von links: Astrid Kaeswurm, Integrationslotsin Landkreis Berchtesgadener Land mit MdL Gudrun Brendel-Fischer, Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, und Landrat Bernhard Kern.

Ehrenamtliche engagieren sich oft unermüdlich für das Wohl anderer Menschen. Damit entlasten sie auch in bedeutendem Maß hauptamtlich Beschäftigte und unterstützen bei deren täglicher Arbeit. Für die Integrationslotsin im Landratsamt, Astrid Kaeswurm, und die Ehrenamtskoordinatorin der Caritas, Verena Seel, war es daher wichtig, den Ehrenamtlichen an einem gemeinsamen Abend einfach mal „Danke“ zu sagen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - Die Ehrenamtlichen leisten das ganze Jahr über vielfältige Arbeit rund um das Thema „Integrationsarbeit im Landkreis Berchtesgadener Land“ – vom Dolmetschen bei Behörden und Ärzten, über die Hilfe beim Ausfüllen von Formularen bis zu Nachhilfeunterricht oder der Begleitung am ersten Kindergarten- oder Schultag. Diese und viele weitere Aufgaben erfüllen die Ehrenamtliche zuverlässig und oft viele Jahre lang – mit Freude, aber manchmal auch an der eigenen Belastungsgrenze. Daher war es den OrganisatorInnen ein besonderes Anliegen, ihre Wertschätzung gegenüber den zahlreichen Ehrenamtlichen, die mit viel Engagement bei der Arbeit mit MigrantInnen unterstützen, zum Ausdruck zu bringen.

Besonders freuten sich die anwesenden Ehrenamtlichen über den Besuch der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Gudrun Brendel-Fischer, MdL, die bekräftigte, wie wichtig es ihr persönlich ist, solche Termine wahrnehmen zu können. Aus dem Berchtesgadener Land, lobte die Integrationsbeauftragte, würden ihr immer wieder Beispiele für besonders gut gelungene Integration bekannt. Gelingende Integration sei ihrer Ansicht nach zu einem bedeutenden Teil dem Ehrenamt zu verdanken und da funktioniere die Zusammenarbeit im Landkreis Berchtesgadener Land ausgezeichnet.

Auch Landrat Bernhard Kern nutzte den Abend, um den besonderen Einsatz der Ehrenamtlichen zu würdigen und bedankte sich unter anderem für den unermüdlichen Einsatz der Tafeln, die in der aktuellen Zeit stark gefordert sind. Rainer Hoffmann, Kreisgeschäftsführer der Caritas, bedankte sich vor allem auch als Hauptamtlicher in der sozialen Arbeit für die langjährige und großartige Arbeit der Ehrenamtlichen, die sich oft auch spontan bereiterklären, Aufgaben zu übernehmen.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare