Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Kürze kann der Verkehr wieder ungehindert fließen

Vollsperrung der BGL6: Arbeiten besser gelaufen als geplant

Vollsperrung der BGL6 wegen Instandsetzung am Reckensberg.
+
Vollsperrung der BGL6 wegen Instandsetzung am Reckensberg.

Seit dem 11. Juli werden Schäden auf der Kreisstraße BGL6 am Reckensberg instand gesetzt. Dazu musste die Straße voll gesperrt werden. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen und der Verkehr kann in Kürze wieder ungehindert fließen.

Update, 20. Juli - Arbeiten an Kreisstraße früher fertig als geplant

Wie das Staatliche Bauamt Traunstein auf Anfrage von BGLand24.de erklärt, liefen die Arbeiten auf der Kreisstraße BGL6 am Reckensberg etwas besser als geplant. Demnach seien die Arbeiten bereits am Mittwoch (20. Juli) soweit abgeschlossen worden, sodass der betroffene Abschnitt spätestens am Donnerstagvormittag (21. Juli) wieder für den Verkehr freigegeben werden könne.

Erstmeldung, 11. Juli

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - Bereits seit dem vergangenen Montag werden Bauarbeiten auf der Kreisstraße unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt. Dabei werden Vorbereitungen für die kommenden beiden Wochen getroffen, in denen eine Vollsperrung die Instandsetzung der Kreisstraße gewährleisten soll. Momentan werden Sickerrigolen eingebaut, Entwässerungseinrichtungen erneuert und Bordsteine gesetzt. Unter Sperrung der Straße ist dann das Fräsen der alten Asphaltdeckschicht, das Aufbringen des Haftklebers, der Einbau einer neuen Asphaltdeckschicht und die Wiederherstellung der Bankette vorgesehen. Da die Kreisstraße zu schmal ist, kann man diese Arbeiten nicht unter Verkehr durchführen.

Um die Anlieger nicht auszusperren und die Zufahrt jeweils von einer Seite zu gewährleisten, werden die Bauarbeiten unter Vollsperrung in zwei Abschnitte durchgeführt. Zuerst der Abschnitt vom Reckensberg ab der Abzweigung Brochenbergweg bis zur Zufahrt Lindenweg und danach der Abschnitt vom Gasthaus Oberstein bis zu den Anwesen Scheffauer Straße 32 bis 36. Für die Einschränkungen während der Bauarbeiten bittet das Staatliche Bauamt in Traunstein alle Verkehrsteilnehmer und vor allem auch die Anlieger um Verständnis.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Kommentare