Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tagelanger Ausfall - Diskussion in sozialen Netzwerken

Tote Leitungen frusten Mobilfunknutzer im Berchtesgadener Land

Tote Leitungen im Berchtesgadener Land
+
Themenbild: Etliche Telefonica-Nutzer können nicht telefonieren oder ins Internet.

Seit Anfang der Woche haben Telefonica-Kunden (O2) ein Problem in weiten Teilen des Landkreises: Mobilfunkgespräche sind nicht möglich, auch das mobile Internet streikt. In sozialen Netzwerken häufen sich die Klagen wegen Nicht-Erreichbarkeit und Netzausfällen. Sowohl Berchtesgaden als auch Ramsau seien betroffen, ebenso Teisendorf, teilen O2-Nutzer mit. Beim Mobilfunkanbieter bedauert man das: „Wir arbeiten aktuell an der Verbesserung unseres Netzes vor Ort”, teilt ein O2-Sprecher auf Nachfrage mit. 

Tagelang kein Mobilfunk - für manchen Smartphone-Besitzer wird das zur Geduldsprobe, wenn der Blick aufs Handy nichts weiter als Enttäuschung mit sich bringt: „Oh! Kein Internet. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung”, heißt es beim Versuch, eine Internetseite anzuwählen. Telefonieren? Ist derzeit nicht möglich.

Kunden nicht benachrichtigt, dass Maßnahme länger dauern könnte

Bei Telefonica weiß man um das Problem Bescheid. Die Kunden des Unternehmens wurden hingegen nicht benachrichtigt, dass die Maßnahme länger dauern könnte. „Derzeit finden Netzmodernisierungsmaßnahmen an unserem Mobilfunkstandort in Oberschönau statt”, teilt der Sprecher mit. Unter anderem tauscht das Unternehmen einen großen Mast aus. Mit der Maßnahme soll der „Aufbau moderner Mobilfunktechnik” vorangetrieben sowie die Installation einer neuen Anbindung für den schnelleren Transport mobiler Daten durch das Netz forciert werden. Im Zuge dieser Arbeiten komme es an dem Standort sowie damit verbundenen, benachbarten Netzelementen temporär zu „lokalen Einschränkungen bei der mobilen Telefonie und Datennutzung”, heißt es. „Wir bedauern das sehr.” 

Diskussion in sozialen Netzwerken

Auf Facebook diskutieren Nutzer über die Ausfälle. „Ich habe auch kein Netz. Angeblich Wartungsarbeiten. Wie lange es noch dauert, konnten sie mir nicht sagen.” Tatsächlich macht auch O2 auf Nachfrage keine Angabe über die Dauer der Maßnahme: „Unsere Netztechniker werden die erforderlichen Maßnahmen schnellstmöglich umsetzen und zügig abschließen”, teilt der Konzern mit. Der Live-Check auf der Unternehmensseite informiert darüber, dass momentan an einer “Basisstation” gearbeitet werde, es „zeitweise zu Beeinträchtigungen” kommen könne. 

Auf Seiten des Anbieters verspricht man künftig, „parallel mehr Kunden höhere Surfgeschwindigkeiten bei der Nutzung ihrer digitalen Anwendungen” anbieten zu können. Zusätzliche 4G/LTE-Kapazitäten würden in Betrieb genommen. Das Ende der Maßnahme war am Donnerstagabend noch nicht absehbar, Telefonica hat sich auf Nachfrage noch nicht dazu geäußert. 

kp

Kommentare