Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Katastrophenfall Starkregen im Berchtesgadener Land 2021

Simbacher spenden 12.300 Euro an Hochwasser-Geschädigte im Berchtesgadener Land

Erster Bürgermeister Klaus Schmid übereichte Landrat Bernhard Kern einen Spendenscheck in Höhe von 12.300 Euro für Hochwasser-Geschädigte im Berchtesgadener Land.
+
Erster Bürgermeister Klaus Schmid übereichte Landrat Bernhard Kern einen Spendenscheck in Höhe von 12.300 Euro für Hochwasser-Geschädigte im Berchtesgadener Land.

Landrat Bernhard Kern konnte am Montag, 24. Januar 2022, den ersten Bürgermeister der Stadt Simbach am Inn, Klaus Schmid, für eine besondere Spendenübergabe im Landratsamt Berchtesgadener Land begrüßen. In einer Spendenaktion der niederbayerischen Stadt waren 12.300 Euro für vom Hochwasser 2021 betroffene Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Berchtesgadener Land gesammelt worden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - Die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Simbach wissen, welche Auswirkungen Starkregenereignisse haben können ­– in Folge eines Hochwassers standen 2016 ganze Teile der Stadt unter Wasser. Umso größer ist das Verständnis für andere Betroffene. Die gut 10.000 Einwohner große Stadt Simbach am Inn initiierte daher eine Spendenaktion zugunsten der durch das Hochwasser vom 18. Juli 2021 betroffenen Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Berchtesgadener Land. Dabei konnten Spenden in Höhe von 12.300 Euro gesammelt werden.

Landrat Bernhard Kern dankte dem ersten Bürgermeister der Stadt Simbach am Inn, Klaus Schmid, bei der Übergabe der Spende an den Landkreis stellvertretend für die große Solidarität und die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger von Simbach am Inn.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare