Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landesweiter Warntag in Bayern

Probealarm durch Sirenen, Lautsprecherdurchsagen und WarnApps im Landkreis Berchtesgadener Land

Zahlreiche Warnmittel wie Sirenen, Lautsprecherdurchsagen und WarnApps werden am Donnerstag (12. Mai) im Landkreis Berchtesgadener Land auf ihre Funktion getestet.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Landkreis – In ganz Bayern findet am Donnerstag (12. Mai) um 11 Uhr ein landesweiter Warntag statt. An diesem Aktionstag erproben der Freistaat Bayern sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel. Dabei werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selbst auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft.
 
Der Warntag dient auch dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren. Durch Vielzahl und Vielfalt der Warnmittel wird sichergestellt, dass eine Warnung möglichst viele Menschen erreicht.

Im Landkreis Berchtesgadener Land geschieht das durch stationäre und mobile Sirenen, Lautsprecherdurchsagen der Einsatzorganisationen und WarnApps (z.B. NINA, KATWARN).

In den Gemeinden des Landkreises werden folgende Warnmittel eingesetzt:

  • Anger: Lautsprecherdurchsagen
  • Bad Reichhall: Zivilschutzsirenen und mobile Sirenen
  • Berchtesgaden: Lautsprecherdurchsagen
  • Bischofswiesen: Lautsprecherdurchsagen
  • Freilassing: mobile Sirenen
  • Laufen: mobile Sirenen
  • Schönau am Königsee: mobile Sirenen
  • Teisendorf: mobile Sirenen
  • Gesamter Landkreis: WarnApps (NINA, KATWARN)

Aufgrund der Auslösung durch mehrere Behörden kann es bei den WarnApps zu Mehrfachauslösungen kommen.

Als Sirenensignal wird an diesem Warntag ein auf- und abschwellender Heulton von einer Minute Dauer ausgegeben. Dieser Ton soll die Bevölkerung veranlassen, anlässlich schwerwiegender Gefahren für die öffentliche Sicherheit auf Rundfunkdurchsagen zu achten. Zur Entwarnung wird zeitlich versetzt ein einminütiger Dauerton ausgegeben.

Weiter Infos zum landesweiten Warntag sind auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration zu finden. Angesichts des Krieges in der Ukraine bietet das Ministerium dort auch Flyer und Poster zum Download mit Informationen über den Probealarm auf Deutsch, Englisch und Ukrainisch an.

Pressemitteilung des Landratsamts Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Jens Büttner

Kommentare