Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Zeitraum Juli bis November 2021

Modulare Trupp-Ausbildung (MTA) der Landkreisfeuerwehren unter Corona-Bedingungen

Modulare Trupp-Ausbildung (MTA) der Landkreisfeuerwehren unter Corona-Bedingungen.
+
Modulare Trupp-Ausbildung (MTA) der Landkreisfeuerwehren unter Corona-Bedingungen.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie schreitet die Ausbildung bei den Feuerwehren voran, denn Einsatzkräfte müssen weiter aus- und fortgebildet werden. So konnte im Zeitraum Juli bis November 2021 die landkreisweite Modulare Trupp-Ausbildung unter Leitung der Kreisbrandinspektion Berchtesgadener Land mit einem schlüssigen Hygienekonzept durchgeführt werden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - In vier mehrtägigen Basis-Lehrgängen der Modularen Trupp-Ausbildung (MTA) an den Standorten Teisendorf, Berchtesgaden und Bad Reichenhall wurden Grundkenntnissen des Feuerwehrhandwerks vermittelt. Erstmalig wurden dabei die Themen früherer Unterrichtsabende auf einer Online-Lernplattform zur Verfügung gestellt. Als Lernzielkontrolle konnte eine theoretische Prüfung ebenfalls online abgelegt werden. Im Rahmen der notwendigen Praxis-Ausbildungen wurden unter Beachtung des Hygienekonzepts (Corona-Tests, Maske, AHA-Regeln) spezielle Feuerwehrthemen (z.B. Brandbekämpfung mit Schaum, Überdruckbelüftung, Schlauchmanagement) landkreiseinheitlich vermittelt und abschließend mit einer praktischen Prüfung geprüft.

An insgesamt sechs weiteren MTA-Abschlussabenden konnten für angehende Truppführer an den Standorten Teisendorf, Ainring, Piding, Freilassing, Berchtesgaden und Bad Reichenhall MTA-Abschlussprüfungen angeboten werden. Bei diesen Prüfungen stand das selbstständige Führen eines Trupps und das eigenständige Bewältigen verschiedener Einsatzszenarien im Mittelpunkt.

Insgesamt durchliefen im Jahr 2021 in der Modularen Trupp-Ausbildung 168 Feuerwehrdienstleistende aus den Landkreisfeuerwehren erfolgreich die Lehrgänge. Neben dem engagierten und disziplinierten Verhalten der Lehrgangsteilnehmer unter Corona-Bedingungen, haben die hochmotivierten und erfahrenen Landkreisausbilder zum Ausbildungserfolg beigetragen.

Die Modulare Trupp-Ausbildung baut auf die Feuerwehr-Grundausbildung auf und schließt mit der Qualifikation Truppführer. Diese ist Voraussetzung für den Besuch weiterführender Lehrgänge, wie z.B. Atemschutzgeräteträger, Maschinist für Löschfahrzeuge oder Führungslehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen.

Pressemitteilung Fritsch, Kreisbrandmeister Ausbildung

Kommentare