Schulung im Landkreis Berchtesgadener Land

Helfer zur Unterstützung im Alltag absolvieren umfangreiche Schulung

+
Gemeinsam für eine mitmenschliche Bürgergesellschaft: die Teilnehmer der „Modularen Schulung für Helfer“, zusammen mit Brigitte Maier-Koch, Barbara Fritzenwenger-Resch und Brigitte Schießl von der Lebenshilfe BGL (mittlere Reihe 1., 2. und 6. von links) sowie Barbara Müller, Seniorenbeauftragte für den Landkreis Berchtesgadener Land (1. von rechts)

Landkreis Berchtesgadener Land - Ältere Menschen und Menschen mit Behinderung brauchen oft Hilfe und Unterstützung im Alltag. Zahlreiche Helferinnen und Helfer bieten Unterstützung in vielen verschiedenen Formen an. Mit ihrem großen Engagement tragen sie so zu einer von Mitmenschlichkeit geprägten, aktiven Bürgergesellschaft bei. Damit die Ehrenamtlichen auf ihre anspruchsvolle Aufgabe gut vorbereitet sind, können sie an einer Schulung teilnehmen, die von der Seniorenbeauftragten für den Landkreis Berchtesgadener Land, Barbara Müller, in Kooperation mit allen dazu im Landkreis tätigen Organisationen, angeboten wird.

Die Helferinnen und Helfer engagieren sich in vielfältiger Weise: Als ehrenamtliche Helfer für Menschen mit Demenz kommen sie zu einem demenziell Erkrankten nach Hause, um ihn stundenweise zu betreuen. Oder sie engagieren sich in einem sogenannten Demenzcafé, bei dem den Erkrankten an einzelnen Nachmittagen ein abwechslungsreiches Programm geboten wird. Helfer im Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen entlasten den Alltag älterer Menschen und schaffen so ein großes Stück mehr an Lebensqualität. Helfer für Menschen mit Behinderung unterstützen Betroffene und ihre Familien im Alltag oder bei der Freizeitgestaltung. 

Dabei treten immer wieder Situationen oder Fragestellungen auf, bei denen es wichtig ist, dass die Helferinnen und Helfer auf ein Basiswissen u. a. zu verschiedenen Krankheitsbildern oder zu unterschiedlichen rechtlichen Aspekten zurückgreifen können. 

Modulare Schulung wird angeboten

In Kooperation mit allen im Landkreis dazu tätigen Organisationen wird über die Seniorenbeauftragte für den Landkreis eine Modulare Schulung angeboten: In einem Basismodul erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer grundlegendes Wissen zum Umgang mit pflegebedürftigen Menschen. Im Aufbaumodul 1 steht die Betreuung von Menschen mit Demenz im Vordergrund, im Aufbaumodul 2 werden Informationen zu hauswirtschaftlichen Inhalten geboten, das Aufbaumodul 3 geht auf die besondere Situation bei Einsätzen für Menschen mit Behinderung ein.

Geschult wird auf der Basis des Curriculums der Alzheimergesellschaft, Landesverband Bayern, des VerbraucherServiceBayern und der Lebenshilfe Berchtesgadener Land. Grundlage der Schulung ist der Besuch des Basismoduls. Je nach Interessensschwerpunkt können die Helferinnen und Helfer ein oder mehrere Aufbaumodule wählen. Nach dem Abschluss des Basismoduls und eines Aufbaumoduls erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine entsprechende Teilnahmebestätigung. Die gesamte Schulungsreihe wird ab nächstem Jahr über das Katholische Bildungswerk angeboten. Wer Interesse an der Schulung hat, kann sich an die beteiligten Organisationen wenden, an die die Helferinnen und Helfer bei ihren Einsätzen angebunden sind: 

  • Alzheimergesellschaft Berchtesgadener Land – Traunstein 
  • Caritas 
  • BRK 
  • Diakonie 
  • Seniorengemeinschaft BGL-Süd 
  • Generationenbund BGL 
  • Begleitung von Menschen 
  • Engel in Zivil und  Lebenshilfe BGL 
  • oder an die Seniorenbeauftragte für den Landkreis, Barbara Müller, Telefon +49 8651 773-862, barbara.mueller@lra-bgl.de. 

Umfangreiche Informationen und praktische Übungen

Im Herbst wurden nun erstmals 2 Module angeboten: Das Basismodul und das Aufbaumodul zu hauswirtschaftlichen Inhalten. Aus vielen verschiedenen Organisationen und Einsatzbereichen kamen Helferinnen und Helfer zusammen. „Die umfangreichen Informationen und praktischen Übungen sind sehr hilfreich für meine Einsätze“, betonte eine Teilnehmerin am Ende der Schulung. „Außerdem war es eine große Bereicherung, dass man bei der Schulung viele Helfer kennengelernt hat, die in anderen Tätigkeitsschwerpunkten arbeiten“, war das Fazit vieler Schulungsteilnehmer. 

„Im Namen aller derjenigen, die auf Ihre Hilfe und Unterstützung zählen können, möchte ich mich zusammen mit den an der Schulung beteiligten Organisationen bei Ihnen ganz herzlich für Ihr großes Engagement bedanken!“, wandte sich die Seniorenbeauftragte für den Landkreis, Barbara Müller, zum Abschluss der Schulung an die Helferinnen und Helfer und übereichte ihnen die Zertifikate.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser