Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beitrag leisten zur wissenschaftlichen Forschung

Green Care – Neue Kurse zur Stressreduktion in der Natur im Landkreis Berchtesgadener Land

Green Care – Neue Kurse zur Stressreduktion in der Natur.
+
Green Care – Neue Kurse zur Stressreduktion in der Natur.

Eine kleine Auszeit vom Alltag nehmen, Techniken lernen, um Stress abzubauen, die Natur nutzen und schätzen... Und dabei einen wertvollen Beitrag zu einer wissenschaftlichen Forschung leisten? Bei zwei weiteren Kursen, die die Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land im Mai anbietet, haben Sie dazu Gelegenheit.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - In einer wissenschaftlichen Studie wird untersucht, wie sich achtsamkeitsbasierte Übungen und Naturerleben zur Stressreduktion und Burnout Prophylaxe einsetzen und ergänzen lassen. Dabei werden im „Naturgestützten Achtsamkeitstraining“, das von Projektmitarbeiterin Meike Krebs-Fehrmann entwickelt wurde, achtsamkeitsbasierte Übungen, deren positive Wirkung zur Stressreduktion bereits für den Indoor-Bereich belegt ist, auf den Naturraum übertragen. Die Achtsamkeitsübungen verfolgen das Ziel, die eigene psychische Flexibilität zu erhöhen und mit Alltagsproblemen, wie z.B. Stress, besser umgehen zu können. Ebenfalls wird untersucht, inwieweit sich naturschützende Einstellungen und dadurch bedingte Handlungsbereitschaft durch das achtsamkeitsbasierte, naturgestützte Angebot fördern lassen. Insgesamt haben sich bereits über 140 Personen an der Studie beteiligt. Angelika Sailer, eine der Teilnehmerinnen, schilderte im Austausch mit der Projektmitarbeiterin den Mehrwert des Kurses so: „Der Alltag hat mich seit Wochen wieder im Griff, aber der Wald, die Kraft die dort ruht, habe ich durch Sie wiedergefunden!“

Nachdem im Herbst 2021 aufgrund der Corona-Pandemie zwei Kurse abgebrochen werden mussten, gibt es nun erneut die Möglichkeit zur Kursteilnahme. Gesucht werden Personen, die über drei Wochen hinweg einmal wöchentlich an einem vierstündigen Gruppenangebot in der Natur teilnehmen möchten. Die Teilnehmenden sollten zwischen 18 und 64 Jahren alt sein und keine akuten psychischen Erkrankungen haben. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Einer der beiden Kurse wird erstmals speziell für männliche Teilnehmer angeboten. Derzeit sind Männer in den bisherigen Kursen und damit in der Studie noch unterrepräsentiert. Die andere Gruppe steht Frauen und Männern gleichermaßen offen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zur Studie finden Sie auf der Website der Biosphärenregion unter „Green Care“ (www.biosphaerenregion-bgl.de/green-care).

Termine (Kursort ist in der Nähe von Ainring): Donnerstags von 9-13 Uhr (für Männer und Frauen): 5. Mai, 12. Mai, 19. Mai. Samstags von 10-14 Uhr (nur für Männer): 7. Mai, 14. Mai, 21. Mai. Für weitere Informationen und zur Anmeldung kontaktieren Sie bitte: Meike Krebs-Fehrmann: Tel.: 08654/30946-17, Email: meike.krebs-fehrmann@reg-ob.bayern.de.

Pressemitteilung Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Kommentare