Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gemeinsam gegen Schulwegunfälle

S-Bürgerstiftung fördert Übungsgeräte der Kreisverkehrswacht

Spielerisches Üben zur Vorbereitung auf die Gefahren im Straßenverkehr: Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht BGL, Peter Starnecker (links) zeigt Stiftungsvorstand Alexander Gehrig das Ampelsystem.
+
Spielerisches Üben zur Vorbereitung auf die Gefahren im Straßenverkehr: Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht BGL, Peter Starnecker (links) zeigt Stiftungsvorstand Alexander Gehrig das Ampelsystem.

Das Aufgabengebiet der Kreisverkehrswacht BGL im Bereich der Unfallverhinderung und Ausbildung im Straßenverkehr ist vielfältig. Egal ob zu Fuß, per Rad oder Auto – Verkehrsteilnehmer vom Kindesalter bis hin zu Senioren werden fachkundig geschult, um Unfälle zu vermeiden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - Ein besonders wichtiger Punkt ist die Schulung von Kindergarten- und Schulkindern auf dem Weg von und zur Schule. Dass das am einfachsten in der Praxis zu üben ist und den Kindern am meisten Spaß macht, liegt auf der Hand. Um diese Übungen sicher im sogenannten Schonraum anbieten zu können, hat die Kreisverkehrswacht ein Übungs- Ampelsystem angeschafft, mit dem das Überqueren von Straßen und die Bedeutung von Lichtsignalen und Bodenmarkierungen trainiert werden kann.

Die Sparkassen-Bürgerstiftung übernahm auf Antrag von Peter Starnecker, dem Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht, die Kosten für das Ampelsystem in voller Höhe. Schließlich sind gerade Kinder im Straßenverkehr am schutzlosesten unterwegs. Stiftungsvorstand Alexander Gehrig ließ sich bei der Spendenübergabe an Peter Starnecker die Übungsgeräte zeigen und war begeistert, dass mit Unterstützung der Stiftung das Risiko vieler Schulkinder im Landkreis vermindert werden kann.

Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Kommentare