Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schattenspender von der Sparkasse

Baumspenden für Spielplätze im Landkreis Berchtesgadener Land

Von links: Martin Hinterstoißer und Thersia Petram von der Sparkasse Berchtesgadener Land, Bürgermeister Markus Hiebl, Stadtgärtner Anton Neuer, Moritz Ebner von der Firma Kreuzer und Bernadette Sattler vom städtischen Kinder- und Jugendbüro.
+
Von links: Martin Hinterstoißer und Thersia Petram von der Sparkasse Berchtesgadener Land, Bürgermeister Markus Hiebl, Stadtgärtner Anton Neuer, Moritz Ebner von der Firma Kreuzer und Bernadette Sattler vom städtischen Kinder- und Jugendbüro.

Was vereint aktuell die städtischen Spielplätze Pfarrerleitn, Petersweg und Schlenkenstraße? Sie alle werden durch einen neuen Baum geschmückt, der später zu einem angenehmen Klima beitragen soll. Gespendet wurden diese künftigen Schattenspender von der Sparkasse Berchtesgadener Land.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - Bei einem Termin am Spielplatz Pfarrerleitn machten sich die städtischen Verantwortlichen rund um Bürgermeister Markus Hiebl selbst ein Bild von dem neuen „Blauglockenblaum“. Noch trägt der Baum keine Blätter. Sobald sich das ändert, zieren aber schöne blau-violette Blüten das neue Wohngebiet - sowohl für Menschen als auch für die Tierwelt eine Aufwertung.

„Auch private Unternehmen und Betriebe haben eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft,“ so Bürgermeister Hiebl, „dem Klimawandel können wir nur gemeinsam entgegentreten. In der heutigen Zeit ist es eine tolle und zeitgemäße Herangehensweise, die wirtschaftlichen Erfolge mit gemeinnützigen Spenden zu verknüpfen und so einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit zu leisten. Davon profitiert am Ende jeder Einzelne“, bedankt sich das Stadtoberhaupt.

Insgesamt rund 2800 Euro konnte die Stadt Freilassing in Form von gepflanzten Bäumen von der Sparkasse BGL entgegennehmen.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Kommentare