Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anmeldung für Freiwilligencamp im Oktober möglich

Almschwenden in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Freiwillige Helferinnen und Helfer unterstützen tatkräftig die heimischen Landwirtinnen und Landwirte bei der Kulturlandschaftspflege.
+
Freiwillige Helferinnen und Helfer unterstützen tatkräftig die heimischen Landwirtinnen und Landwirte bei der Kulturlandschaftspflege.

Auch in diesem Jahr finden im Berchtesgadener Land wieder Biosphären-Freiwilligencamps zur Förderung der Artenvielfalt und Unterstützung der traditionellen Landwirtschaft statt. In der Woche vom 2. bis 8. Oktober 2022 sind noch Plätze frei für freiwillige Helferinnen und Helfer, die eine Woche lang tatkräftig mit anpacken und dabei die Bergwelt in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land genießen wollen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - Ausgerüstet mit Astscheren, Sägen und Planen werden die Freiwilligen einige Tage auf ausgewählten Almwiesen im Lattengebirge aufkommende Fichten oder Brombeersträucher schneiden und entfernen. So wird verhindert, dass die Weideflächen zuwachsen, sichergestellt, dass die alpine Kulturlandschaft erhalten bleibt und gleichzeitig die Almbäuerinnen und Almbauern bei dieser sehr aufwändigen Arbeit unterstützt. Auch an Rahmenprogramm wird den Teilnehmenden einiges geboten. Auf einer geführten Wandertour erfahren sie mehr über die alpine Kulturlandschaft in der Biosphärenregion. An einigen Abenden berichten Referentinnen und Referenten der Biosphären-Verwaltungsstelle sowie der Unteren Naturschutzbehörde von ihrer Arbeit und den vielfältigen Aufgaben. Übernachten wird die Gruppe in einer Unterkunft in der Gemeinde Schneizlreuth in Mehrbettzimmern.

Alle Interessierten ab 18 Jahre können sich mit einem kurzen Schreiben, in dem die Beweggründe für eine gewünschte Teilnahme beinhaltet, bei Georg Kronthaler unter Georg.Kronthaler@reg-ob.bayern.de melden. Anmeldeschluss ist der 15. September. Die Plätze sind begrenzt, die Auswahl erfolgt nach Motivationsschreiben und Anmeldedatum. Wichtig ist die Eignung für körperliches Arbeiten, auch über mehrere Stunden auf vereinzelt steileren Almflächen. Nach Meldeschluss wird den ausgewählten Personen eine detaillierte Ausrüstungsliste sowie der Plan für die Woche übersandt. Übernachtung, Verpflegung sowie Arbeitsgeräte und Transport zu den Einsatzflächen ist für die Teilnehmenden kostenfrei. An- und Abreise müssen selbstständig und auf eigene Kosten organisiert werden. Die Organisation erfolgt durch die Biosphärenregion-Verwaltungsstelle, unterstützt durch die Bayerischen Staatsforsten.

Pressemitteilung Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Kommentare