Die Sparkasse Berchtesgadener Land unterstützt drei Einrichtungen

Großzügige Unterstützung der Sparkasse im Landkreis

+
v.l.: Die Stadtteilsprecher Bernd Ahne, Walter Hasenknopf, Conny Mitiska, Carmen Moreno, die Organisatorin Anni Klinger, Theresia Petram von der Sparkasse, Organisatorin Franca Kana, Bürgermeister Josef Flatscher, die Stadtteilsprecher Sandra Kitzel und Johann Schindler sowie Organisator Karl Kana

Landkreis Berchtesgaden - Die "Grenzenlosen Spiele Freilassing", die Fachschaft Chemie des Karlsgymnasiums sowie die Feuerschützen Teisendorf erhielten großzügige Spenden der Sparkasse.

Sparkasse unterstützt „Grenzenlose Spiele Freilassing“ mit 3.000 Euro

Bei warmen Temperaturen zeigte die Teilnehmer des Fußballturniers im Rahmen der Freilassinger „Grenzenlosen Spiele“ im Stadion des ESV Freilassing, was sie in wochenlangem Training an taktischen Finessen und technischen Feinheiten gelernt hatten, aber auch, wo noch „Verbesserungsbedarf“ besteht.

Nach dem riesigen Erfolg der ersten „Grenzenlosen Spiele Freilassing“, zeigte auch die Neuauflage, dass das Konzept der Initiatorinnen Anni Klinger und Franca Kana voll aufging. Kennenlernen, Freundschaften knüpfen, integrieren, aber auch mehr oder weniger sportliche Wettkämpfe prägen die gemeinsamen Wochen.

Mit an Bord war auch diesmal die Sparkasse Berchtesgadener Land, die sich wieder nicht lange bitten ließ und die „Grenzenlosen Spiele Freilassing“ mit dem ansehnlichen Betrag von 3.000 Euro unterstützte.

Dieser Betrag wurde beim Fußballturnier von der Marketingleiterin der Sparkasse Berchtesgadener Land, Theresia Petram, übergeben, die es sich als Freilassingerin nicht nehmen ließ, für ihren Stadtteil auf dem Fußballfeld mitzukämpfen. Freilassings erster Bürgermeister Josef Flatscher und das Organisationsteam nahmen gemeinsam mit den Stadtteilsprechern den Scheck entgegen, bevor sie auf dem Platz ihr Können präsentierten.

Sparkasse unterstützt die Fachschaft Chemie am Karlsgymnasium mit 1.000 Euro

„Nachhilfeunterricht“ im Fach Chemie konnte kürzlich der Bad Reichenhaller Marktbereichsleiter der Sparkasse, Andreas Kowarsch, im Rahmen einer Spendenübergabe nehmen. Im Rahmen der Generalsanierung des Karlsgymnasiums in Bad Reichenhall wurde auch der Fachtrakt, in dem sich die Chemiefachschaft befindet, neu ausgestattet. Im Rahmen der Sanierung mussten viele Gerätschaften und Chemikalien entsorgt und neue angeschafft werden. Diese Unterrichtsmaterialien, die in den modernst ausgestatteten neuen Unterrichtsräumen zum Einsatz kommen, wurden von der Sparkasse mit einem Zuschuss von 1.000 Euro ermöglicht.

Bei der Spendenübergabe führten Direktor Dr. Reinhard Bochter und der Sammlungsleiter für Chemie, Dr. Markus Woski sichtlich stolz Andreas Kowarsch durch die renovierten Räumlichkeiten und erläuterten die neue Chemieausstattung, die künftig eine praxisorientierte Ausbildung ermöglichen wird und frischten dabei das Chemiewissen des Sparkasslers auf.

Sparkassenstiftung unterstützt Feuerschützen Teisendorf mit 1.500 Euro

Der 1. Schützenmeister, Dr. Johann Seibert, (rechts) zeigt Karl Thierauf von der Sparkassenstiftung den Traditionsschießstand in Teisendorf

Die kgl. Priv. Feuerschützengesellschaft, die 1617 gegründet wurde und damit der älteste Teisendorfer Verein ist, stand vor einer großen Herausforderung. Die historische Schießstätte wurde 1844 im freien Gelände außerhalb von Teisendorf errichtet. Mittlerweile ist die Wohnbebauung immer näher herangerückt, so dass die Sicherheitsvorkehrungen erheblich erhöht werden mussten. Eine Maßnahme davon war, den Kugelfang so umzugestalten, dass sich vom Schießstand aus keine Kugel mehr abseits der Zielscheiben verirren kann.

Da dieses bauliche Unterfangen die finanziellen Möglichkeiten des Vereins überstieg, unterstützte die Sparkassenstiftung Berchtesgadener Land die Feuerschützen mit dem stattlichen Betrag von 1.500 Euro, damit die Tradition des Vereins weiterleben kann.

Bei der Scheckübergabe zeigte Dr. Johann Seibert, der 1. Schützenmeister, Karl Thierauf von der Sparkassenstiftung, die Neugestaltung der Schießanlage, sowie das Schützenheim.

„Mit Hilfe der Spende können wir den Traditionsschießstand für Teisendorf erhalten, damit machen Sie dem ganzen Verein eine Riesenfreude“, zeigte sich Dr. Seibert dankbar für den Zuschuss der Stiftung.

Pressemitteilung Sparkasse Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser