„40 Jahre Nationalpark Berchtesgaden“

Nationalpark lockt zum Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen

+
Gemeinsam feiern: Dazu lädt der Nationalpark Berchtesgaden mit zahlreichen Veranstaltungen zwischen Mai und Oktober anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums.

Landkreis Berchtesgaden - Von Mai bis Oktober lädt der Nationalpark Berchtesgaden dazu ein, vielseitige Sonderveranstaltungen  zu besuchen- dabei ist im Programm für jeden etwas:

Das Sonderprogramm zum 40-jährigen Jubiläum des Nationalparks Berchtesgaden ist erschienen: „Die 30 Sonderveranstaltungen von Mai bis Oktober richten sich vor allem an Einheimische und alle Naturfreunde, die den Nationalpark Berchtesgaden von einer neuen Seite entdecken möchten“, erklärt Nationalpark-Leiter Dr. Roland Baier, der am 6. Mai persönlich das Programm mit einer Führung ins Klausbachtal eröffnet. Dorthin sind alle interessierten Bürger und Gäste geladen, die sich aus erster Hand über aktuelle Projekte und Managementmaßnahmen wie Hochwasser- und Trinkwasserschutz, Heimweide, Windwurf, Lawinen und Borkenkäfer informieren möchten. 

Zum Abschluss der Wanderung lädt Dr. Roland Baier zu einer Brotzeit und persönlichen Gesprächen in die Nationalpark-Informationsstelle Hintersee („Klausbachhaus“) ein. 

Breites Programm geboten

Der Vegetationsspezialist Prof. Dr. Jörg Ewald und Nationalpark-Ranger Fritz Eder führen interessierte Gäste zu den Lärchen- Zirbenwäldern auf der Reiteralm und Nationalpark-Mitarbeiter Hans Maltan informiert bei einer anspruchsvollen Bergtour vom Hinterbrand über die Gotzenalm bis ins Landtal über die 1.000-jährige Geschichte der Almwirtschaft. Dort verrät der Alm-Experte Wissenswertes über das Berchtesgadener Staffelsystem und die ehemaligen Almen im Hagengebirge. 

Auch die Partner des Nationalparks bringen sich in das Jubiläumsprogramm ein: Der Berufsfischer vom Königssee, Thomas Amort, sowie Florian Beierl von der Enzianbrennerei Grassl, die beide großen Wert auf Nachhaltigkeit legen, informieren über ihre Arbeit. Außerdem im Programm: Veranstaltungen zu Singvögeln, Insekten, Pilzen, Wildnis und die Auswirkungen des Klimawandels am Beispiel der Eiskapelle. 

Auch für Kinder und Familien

Darüber hinaus gibt es umfangreiche Angebote für Kinder und Familien. In den Ferienzeiten stehen Alpensalamander, Bienen, Fische und der wilde Wald im Nationalpark auf dem Programm. Außerdem gibt es die Gelegenheit, Wetter-, Wasser- und Pflanzenforschern über die Schulter schauen oder mit dem GPS-Gerät auf Schatzsuche zu gehen. Finanziert wurde das Programm aus Mitteln der Dr. Heinz und Maria Loewe Stiftung. 

Weitere Informationen

Das Veranstaltungsprogramm zum Jubiläumsjahr ist ab Dienstag, 24. April, in den Informationsstellen des Nationalparks erhältlich sowie ab sofort digital verfügbar unter www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung ist unter der Rufnummer +49 8652 979060-0 erforderlich.

Pressemitteilung Pressestelle Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser