Weltkindertag am 20. September

Kostenlose Begrüßungsmappen für Neugeborene im Berchtesgadener Land

Berchtesgadener Land - Mit dem diesjährigen Motto des Weltkindertages „Kinderrechte schaffen Zukunft“ soll auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder, sowie deren Kinderrechte aufmerksam gemacht werden. Passend zu diesem Anlass ist das besondere Projekt der Familienförderstelle des Landratsamtes.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Für frisch gebackene Eltern ist die Geburt eines Kindes das wohl schönste Geschenk. Doch ein neugeborenes Kind verändert den Alltag und kann das Leben einer jungen Familie komplett auf den Kopf stellen. In solch einer ereignisreichen Zeit tauchen zahlreiche Fragen und viele Unsicherheiten bei den betroffenen Eltern auf.

Damit den Kindern von Beginn an das Recht zuteilwird, in einem geschützten Rahmen gesund aufzuwachsen, bedarf es auch einer Unterstützung der Eltern von Anfang an. Von Geburt an müssen die Rechte und das Wohl der Kinder im Vordergrund stehen.


„Willkommen von Anfang an“ heißt es im Landkreis Berchtesgadener Land. Mit dem Projekt „Begrüßungsmappe für Neugeborene“ der Familienförderstelle des Landratsamtes Berchtesgadener Land werden Neugeborene willkommen geheißen. Bereits sieben Gemeinden des Landkreises Berchtesgadener Land beteiligen sich an dem Projekt.

Neben den Gemeinden Anger, Ainring, Bayerisch Gmain, Piding, Teisendorf und der Stadt Freilassing, die bereits seit 2016 Kooperationspartner des Projekts für die Kleinsten der Kleinen sind, beteiligt sich seit August dieses Jahres auch die Stadt Laufen an der schönen Aktion.

Familien erhalten bei der Anmeldung eines neugeborenen Kindes zu der kostenlosen Begrüßungsmappe meist ein kleines Willkommens-Geschenk in der jeweiligen Gemeinde. Die Mappe soll den Müttern und Vätern eine erste Unterstützung bieten und Antworten auf viele Fragezeichen geben. Als nützlicher Alltagsbegleiter bündelt sie die vielfältigen Informations-, Beratungs- und Hilfsangebote im Landkreis, die gerade für frisch gebackene Eltern eine wichtige Stütze sein sollen.

Lisa Tiefenbacher von der Familienförderung im Landratsamt Berchtesgadener Land freut sich über die Kooperationen mit den Gemeinden: „Ich finde es schön, dass die kleinen Erdenbürger auf diese Weise in vielen Gemeinden des Landkreises willkommen geheißen werden und die frisch gebackenen Eltern gleichzeitig mit vielen hilfreichen Informationen versorgt werden. Die Freude wäre groß, wenn sich die Begrüßungsmappen für Neugeborene auch auf weitere Gebiete im Landkreis ausweitet. Das Angebot ist für alle Gemeinden offen.“

Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie bei Lisa Tiefenbacher, Familienförderung im Amt für Kinder, Jugend und Familien im Landratsamt Berchtesgadener Land, unter der Telefonnummer 08651/773-495 oder auf familienfoerderung@lra-bgl.de.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare