Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband BGL

Wimmer fordert "Mut zum Handeln"

+
Diskutieren eifrig das Grünen-Wahlprogramm für die Kreistagswahl im nächsten Jahr: Grünen-Kreistagsfraktionschef Dr. Bartl Wimmer, verantwortlich unter anderem für den Programmteil Wertschöpfung, Bad Reichenhalls Grünen-Ortsvorsitzende Dr. Pia Heberer, verantwortlich für den Programmteil Bauen und Wohnen, sowie Programmkoordinator GrünenKreisrat Simon Köppl, verantwortlich für die Programmteile Mobilität, Klimaschutz und Energie (von links nach rechts).

Berchtesgadener Land - Mit der "Finalisierung" ihrer Arbeit am Kreistagswahlprogramm haben Bündnis 90/Die Grünen im Kreisverband Berchtesgadener Land auf einer weiteren Sitzung ihrer Wahlkampfkommission begonnen.

Seit der vorhergehenden Sitzung hatten Expertenteams unter Federführung des Programmkoordinators Simon Köppl an insgesamt 15 Schwerpunktthemen gearbeitet, deren Ergebnisse nun in Rohfassung von der Wahlkampfkommission verabschiedet wurden. Ein Redaktionsteam wird nun diese Rohfassung sprachlich überarbeiten. Endgültig verabschiedet werden soll das Grünen-Wahlprogramm dann auf einer Kreisversammlung am 21. November. GrünenKreistagsfraktionschef Dr. Bartl Wimmer hob auf der Sitzung hervor, dass die Kreis-Grünen mit diesem Programm Antworten geben wollten auf die wichtigsten Herausforderungen der Landkreispolitik in den nächsten Jahren. 

Man habe den Anspruch, alle relevanten Themen zu bearbeiten. Auch gehe es darum, konkrete Lösungsmöglichkeiten an Hand von sogenannten "best-practice"- Beispielen aufzuzeigen.Vielfach gebe es für lokale Problemstellung schon andernorts erprobte Lösungen. Diese gelte es auf die örtlichen Gegebenheiten anzupassen. Wimmer forderte dazu auf, Mut zum Handeln zu entwickeln. Man müsse wegkommen von der überwiegend theoretischen Bearbeitung von Sachverhalten. Es nutze wenig, immer wieder neue Gutachten in Auftrag zu geben, die dann in irgendwelchen Schubladen verstaubten. Neben dem Mut zum Handeln müsse man auch eine Kultur des Fehler zulassen entwickeln. Freilich sollte man aus diesen Fehlern dann auch lernen und nicht diese Fehler immer wieder wiederholen.

Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT