Am Samstag geht´s los

Europäische Mobilitätswoche: Auch das Berchtesgadener Land macht mit

+

Berchtesgadener Land - Alljährlich werden bei der Europäischen Mobilitätswoche klima- und umweltschonende Fortbewegungsmöglichkeiten in den Vordergrund gerückt. Ab Samstag gibt es auch in der Region viele Aktionen dazu. 

Auf Initiative des Landkreises finden dieses Jahr auch im Berchtesgadener Land wieder zahlreiche Aktionen rund um die umweltfreundliche Mobilität statt. Der Aktionszeitraum erstreckt sich von Samstag, den 16. September bis Freitag, den 22. September. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt im nördlichen Landkreis in den beiden Städten Freilassing und Laufen sowie im Markt Teisendorf

Für Schulklassen bieten die Stadtwerke Bad Reichenhall nach vorheriger Anmeldung an den Schultagen vom 18. bis 22. September jeweils vormittags Führungen durch ihren Betriebshof an. Die Stadt Freilassing ruft die Fahrgäste am ersten und letzten Tag der Mobilitätswoche zur kostenfreien Nutzung des Stadtbusses Freilassing auf. 

Zum Jazz-Frühschoppen in der Lokwelt Freilassing am Sonntag, den 17. September fährt ein Sonderzug der Berchtesgadener Land Bahn vom Bahnhof Freilassing bis direkt zur Lokwelt Freilassing und danach wieder zurück zum Bahnhof Freilassing. 

Viele Aktionen in der Region 

Während der Europäischen Mobilitätswoche erstattet die Stadt Laufen die Anmeldegebühr für die Nutzung des städti schen Elektroautos und ermöglicht an jedem Betriebstag die kostenfreie Nutzung des Stadtbusses Laufen. 

Den 17. September hat die Stadt Laufen zum autofreien Sonnta g erklärt, indem den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Laufen für diesen Tag gültige Gratisfahrscheine für die Salzburger Lokalbahn und die Südostbayernbahn angeboten werden.

Im Markt Teisendorf werden am Samstag, den 16. September vormittags auf dem Marktplatz der Gemeindebus Teisendorf, eine Gemeinde-Dienstfahrzeug mit Hybridantrieb, Elektrofahrräder sowie ein Elektro-Carsharing- Auto präsentiert.

Fuß oder Fahrrad anstatt Auto und Co.

Verkehrsmanager Johann Wick vom Landratsamt Berchtesgadener Land wird jeweils zum Thema „Umweltfreundliche Mobilität im Berchtesgadener Land – Gibt es Alternativen zum eigenen Auto?“ einen Vortrag mit anschließender Diskussion halten. 

Die Termine sind jeweils abends am Mittwoch, den  20. September 2017 im Alten Rathaus in Laufen, am Donnerstag, 21. September 2017 im Rathaus in Teisendorf und am Freitag, 22. September 2017 in der Lokwelt in Freilassing.

„Die Europäische Mobilitätswoche lebt vom Mitmachen der Bürgerinnen und Bürger, der Gemeinden und nicht zuletzt auch der Verkehrsunternehmen“, betont Landrat Grabner. „Jeder von uns trifft sein ganzes Leben lang tagtäglich Entscheidungen zur eigenen Mobilität. Diese Entscheidungen sollten in der Europäischen Mobilitätswoche ganz besonders den Alternativen zum eigenen Auto eine Chance geben. Viele Kurzstrecken lassen sich ganz unabhängig von motorisierten Verkehrsmitteln sogar zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigen.“ 

Pressemeldung Landratsamt Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser