Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anfang Mai

E-Rallye für den guten Zweck durch das Berchtesgadener Land und den Chiemgau

Am Schlossplatz in Berchtesgaden wird am frühen Nachmittag des 7. Mai eine Sonderprüfung der E-Rallye stattfinden.
+
Am Schlossplatz in Berchtesgaden wird am frühen Nachmittag des 7. Mai eine Sonderprüfung der E-Rallye stattfinden.

Nach dem großen Erfolg 2019 findet auch in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Charity-Rallye mit Elektrofahrzeugen rund um Salzburg und im Berchtesgadener Land sowie im Chiemgau statt.

Landkreis Berchtesgadener Land - Initiatoren des Events am 6. und 7. Mai sind die grenzüberschreitenden Rotary Clubs Salzburg St. Rupert und Salzburg International. Zahlreiche Sponsoren ermöglichen ein umfangreiches Rahmenprogramm. Der Reinerlös kommt ausschließlich den Sozialprojekten der Rotary Clubs zugute.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Motorsportbegeisterten, die ein reines Elektrofahrzeug besitzen, darunter fallen auch E-Busse und E-Motorräder.

Ihr habt kein E-Fahrzeug? Kein Problem!

Interessenten ohne eigenes E-Auto können sich beim Organisationsteam Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller ausleihen und damit in die Welt der Elektro-Mobilität eintauchen.

Gas geben für den guten Zweck: So sieht die Route aus

Am ersten Tag führt die Strecke von Anif über den Gaisberg, den Salzburgring und den Fuschlsee sowie zurück über die Faistenau und Heiligenstein nach Anif. Während der Strecke werden Sonderprüfungen abgelegt.

Die Teilnehmer erwartet außerdem ein alpenländischer Abend im Hotel Kaiserhof. Am zweiten Tag geht‘s von Anif über Bayerisch Gmain, Bad Reichenhall und Teisendorf zum Gut Ising an den Chiemsee. Dort erwartet die Fahrer und ihre Begleiter das Mittagessen. Im Anschluss fahren die E-Autos über Siegsdorf, Ruhpolding und Berchtesgaden zurück nach Anif. Im Innenhof des Schlosses Berchtesgaden gibt es am frühen Nachmittag die Möglichkeit, die letzte Sonderprüfung zu absolvieren, für die abends zahlreiche Preise winken.

Gala-Abend und Gewinnspiel

Als Abschluss der Rallye findet in den Räumlichkeiten der Salzburg-Messe ein Gala-Abend mit Siegerehrung und musikalischer Begleitung statt. Bei einer Tombola können die Abendgäste hochwertige Preise gewinnen. Irene Wagner, Projektleiterin der E-Rallye: „Wir erwarten wieder ein Top-Event. Traumhafte Strecken durch die schönsten Gegenden von Salzburg bis an den Chiemsee warten auf alle Teilnehmer.“

E-Auto fahren und Charity-Projekte unterstützen

Die Veranstaltung 2019 generierte einen fünfstelligen Betrag für gemeinnützige Projekte. In den Salzburger Rotary Clubs engagieren sich rund 80 Frauen und Männer aus Österreich und Bayern. Die grenzübergreifenden Vereine haben sich Charity-Projekten verschrieben und möchten damit einen positiven Beitrag in dieser Welt leisten.

Hier geht‘s zur Anmeldung

Wer heuer teilnehmen möchte, meldet sich unter www.charity-rallye.com an. Für Zuschauer gibt es die Möglichkeit, die Fahrzeuge mit ihren Piloten bei den Stationen am Chiemsee und in Berchtesgaden zu sehen.

bit

Kommentare