Massive Beschränkungen seit Dienstagnachmittag

Zweiter „Lockdown“ im Berchtesgadener Land: Schickt uns eure Leserbriefe

Ein Schild mit der Aufschrift "Ab hier gilt Maskenpflicht!" hängt am Eingang zur Fußgängerzone in der Innenstadt. Ab 14.00 Uhr treten die Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Berchtesgadener Land in Kraft.
+
Ein Schild mit der Aufschrift „Ab hier gilt Maskenpflicht!“ hängt am Eingang zur Fußgängerzone in der Berchtesgadener Innenstadt. Seit Dienstag, 14 Uhr, gelten die Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Berchtesgadener Land.

Berchtesgadener Land - Wegen der enorm hohen Corona-Zahlen im Berchtesgadener Land wurde eine Allgemeinverfügung erlassen. Die Maßnahmen sind am Dienstag, 20. Oktober, 14 Uhr in Kraft getreten. Doch was haltet Ihr davon?

Im Landkreis Berchtesgadener Land gingen die Corona-Zahlen zuletzt durch die Decke. Der 7-Tage-Inzidenzwert stieg am Montag, 19. Oktober, auf 272,8. Am Dienstag, 20. Oktober, sank er zwar auf 236,01 ab, allerdings infizierten sich 40 Personen neu mit dem Corona-Virus. Damit zählt der Landkreis deutschlandweit als der größte Corona-Hotspot.


Wegen dieser Zahlen traten am Dienstag, 20. Oktober, um 14 Uhr umfangreiche Corona-Maßnahmen in Kraft. In der erlassenen Allgemeinverfügung werden eine allgemeine Ausgangsbeschränkung, ein Veranstaltungsverbot, Betriebsuntersagungen, Besuchsverbote, Schulen und KiTas, Maskenpflicht, Bußgelder und so weiter behandelt. Die Allgemeinverfügung gilt vorerst bis Montag, 2. November um 24 Uhr.

Regionaler „Lockdown“ im Berchtesgadener Land: Schickt uns eure Leserbriefe


Die steigenden Corona-Zahlen im Berchtesgadener Land führten also dazu, dass diese Allgemeinverfügung erlassen wurde. Doch was haltet Ihr von den aktuellen Maßnahmen? Haltet Ihr den „Lockdown“ im Berchtesgadener Land für überzogen oder ist es die einzig richtige Maßnahme? Erwartet Ihr weitere Lockdowns in der Region und findet ihr die Corona-Politik der Regierung noch nachvollziehbar? Gerne könnt Ihr uns auch davon berichten, wenn Ihr vor kurzem Urlaub im Berchtesgadener Land gemacht habt und situationsbedingt abreisen musstet. Wir sind auf Eure Meinungen gespannt. Schickt uns eueren Leserbrief zum Thema per Mail an termine@ovb24.de (Kennwort: „Lockdown im Berchtesgadener Land“ im Betreff).

Bitte sendet uns neben euren Zeilen auch unbedingt euren Namen und euren Wohnort; auch ein Foto von Euch könnt Ihr gerne mitschicken. Wir veröffentlichen eure Leserbriefe samt kompletten Namen und Wohnort anschließend in einem Artikel.

Anm. der Red.: Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften entsprechend zu kürzen oder die Veröffentlichung gegebenenfalls ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

Massive Beschränkungen im Berchtesgadener Land

Bereits in einer Pressekonferenz am Montagabend wurden die teils massiven Beschränkungen unter anderem von Landrat Bernhard Kern (CSU) und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) vorgestellt und verkündet. Kern und Staatsministerin Michaela Kaniber sehen durch die neue Allgemeinverfügung eine Chance, der Corona-Pandemie die Stirn bieten, Infektionsketten zu unterbrechen und bald wieder einen geregelten Ablauf im Landkreis möglich zu machen.

Auch zahlreiche Veranstaltungen mussten nun im Berchtesgadener Land abgesagt werden. Eine Liste mit allen abgesagten Events und geschlossenen Einrichtungen findet ihr hier. Vor dem offiziellen „Lockdown“ war BGLand24.de am Dienstagvormittag in der Bad Reichenhaller Innenstadt unterwegs. Nach dem ersten Lockdown im Frühjahr sieht sich auch die Gastronomie im Berchtesgadener Land nun erneut mit Existenzängsten konfrontiert.

jg

Kommentare