Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 24. und 25. Juli im gesamten Berchtesgadener Land

Zusätzliches Testangebot aufgrund des Infektionsgeschehens

Am Wochenende gibt es im gesamten Berchtesgadener Land ein zusätzliches Corona-Testangebot. Somit sollen die derzeit steigende Corona-Zahlen wieder gebremst werden. Hintergrund ist ein mögliches Cluster, das in einer Bar begonnen hat und das Hochwasser mit zahlreichen Helfern am vergangenen Wochenende.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgadener Land - Im Landkreis Berchtesgadener Land ist aktuell wieder ein steigendes Covid-19-Infektionsgeschehen erkennbar. Dieses ist insbesondere auf ein Ausbruchsgeschehen zurückzuführen, das nach den Informationen des Staatlichen Gesundheitsamtes noch vor dem vergangenen Wochenende in einer Bar begonnen hat, und mittlerweile über mehrere Betriebe und private Zusammenkünfte gestreut hat.

Zeitgleich sind die Bürgerinnen und Bürger im Berchtesgadener Land, insbesondere im südlichen Landkreis aktuell aufgrund des Katastrophenfalls nach dem Starkregenereignis stark belastet. Rund 3700 ehrenamtliche Helfer haben sich hier während des Katastrophenfalls für die Bevölkerung eingesetzt.

Um das Infektionsgeschehen im Landkreis nun möglichst rasch zu unterbinden hat das staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, dem BRK und der Firma Flymed für Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juli 2021, kurzfristig Sondertestmöglichkeiten für alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Helferinnen und Helfer während des Katastropheneinsatzes geschaffen.

Das Gesundheitsamt bittet die Bürgerinnen und Bürger darum, sich testen zu lassen, um Infektionsketten möglichst rasch unterbinden zu können. Im Hinblick auf die Delta-Variante richtet sich diese Bitte auch an Geimpfte, da eine Infektion und Weiterverbreitung des Virus trotz Impfung auch bei Symptomfreiheit nicht ausgeschlossen werden kann.

Testmöglichkeiten im Landkreis:

  • Teststation in Berchtesgaden (BRK) Parkplatz Watzmanntherme: Samstag und Sonntag, 10 bis 16 Uhr
  • Testzentrum in Bad Reichenhall (BRK), Münchener Allee 14: Samstag 9 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag 9 Uhr bis 14 Uhr
  • Testzentrum in Ainring (BRK), Salzburger Str. 22: Samstag und Sonntag, 9 Uhr bis 13 Uhr
  • Testzentrum in Freilassing (BRK), Hauptstr. 26: Samstag und Sonntag, 11 Uhr bis 18 Uhr
  • Teststation in Laufen (Flymed), Jugendhaus zwischen Grund- und Mittelschule (ehemals Wasserwacht) Kohlhausstr. 4: Samstag und Sonntag 10 Uhr bis 16 Uhr
  • Teststation in Teisendorf (Flymed), Aula Grund- u. Mittelschule Teisendorf Poststr. 11: Samstag und Sonntag 10 Uhr bis 16 Uhr

Bitte beachten:

Um Wartezeiten zu vermeiden wird für einen Besuch der Stationen des BRK um eine Vorabregistrierung über www.meintest.brk.de/quick gebeten. In der Station Berchtesgaden, Watzmanntherme kann nur eine manuelle Registrierung erfolgen.

Bei Testungen der Firma Flymed (Laufen und Teisendorf) ist eine Registrierung vorab unter www.covidtestbayern.sampletracker.eu vorab möglich.

Pressemitteilung LRA BGL

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare