Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Infos zum europaweiten Fahrplanwechsel am 12. Dezember

Zugbetrieb auf Bahnstrecke Freilassing-Berchtesgaden geht mit neuem Betreiber wieder an den Start

Das neue Fahrplanheft des Landkreises Berchtesgadener Land ist ab 12. Dezember gültig.
+
Das neue Fahrplanheft des Landkreises Berchtesgadener Land ist ab 12. Dezember gültig.

Am Sonntag (12. Dezember) beginnt mit dem Fahrplanwechsel das neue Schienenfahrplanjahr 2022. Zugleich übernimmt die Bayerische Regiobahn den Schienenpersonennahverkehr zwischen Freilassing und Berchtesgaden. Nach langem Schienenersatzverkehr kann von der DB Netz AG der Bahnbetrieb auf der Teilstrecke Freilassing-Bischofswiesen freigegeben werden. Der Streckenabschnitt zwischen Bischofswiesen und Berchtesgaden ist wegen verbleibender Restarbeiten an den hochwassergeschädigten Stellen noch nicht befahrbar.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land – „Ich freue mich, dass der Bahnbetrieb zumindest zwischen Freilassing und Bischofswiesen mit den zwei neuen barrierefreien Bahnstationen Bayerisch Gmain und Bischofswiesen wieder aufgenommen wird. Ich hoffe zudem, dass die verbliebenen Restarbeiten aus dem Unwetterereignis bald vollständig abgeschlossen sind, so dass auch der Streckenabschnitt Bischofswiesen-Berchtesgaden sehr zeitnah wieder in Betrieb genommen werden kann“, betont Landrat Bernhard Kern.

„Ein attraktives Angebot bietet der Landkreis auch mit der kostenlosen Radmitnahme in allen Nahverkehrszügen im Berchtesgadener Land ab dem 12. Dezember. Zusätzlich zu dem seit vielen Jahren bestehenden Angebot auf den Bahnstrecken Freilassing-Berchtesgaden sowie Freilassing-Laufen wird die Radmitnahme nun auch auf der Strecke Teisendorf-Salzburg Hauptbahnhof pauschal durch den Landkreis finanziert,“ so Landrat Kern weiter.

Das Fahrtenangebot im Berchtesgadener Land wird trotz der andauernden Corona-Pandemie weitgehend unverändert aufrechterhalten. Folgende Verbesserungen sind hinsichtlich Infrastruktur und Tarifgestaltung hervorzuheben:

  • Die Bahnstationen Bayerisch Gmain und Bischofswiesen wurden jeweils barrierefrei umgebaut inklusive Einrichtung eines Blindenleitsystems. Sie ermöglichen jetzt einen niveaugleichen Zustieg von den Bahnsteigen in die dort haltenden S-Bahn-Züge.
  • Am Bahnhof Bischofswiesen ersetzt eine Eisenbahnüberführung den Bahnübergang „Brennersteg“ und dient zugleich als neuer Zugang zu den neuen Außenbahnsteigen. Die neue Fußgängerbrücke über die Bischofswieser Ache wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 eingehoben. Der Zugang für Fußgänger ist daher aktuell über den „Brennersteg“ möglich.
  • Auf sämtlichen Zugstrecken im Landkreis – zwischen Berchtesgaden, Laufen, Teisendorf, Freilassing und Salzburg Hbf – darf das Fahrrad in allen Nahverkehrszügen kostenfrei befördert werden.
  • Für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Teilnehmende des Bundesfreiwilligendienstes und Studierende gibt es ab April 2022 das günstige Schüler- und Studententicket. Für nur zwei Euro pro Monat können dann nahezu alle Linienbusse im Berchtesgadener Land an Schultagen ab 14 Uhr sowie am Wochenende an Feiertagen und in den Ferien rund um die Uhr genutzt werden.

In gewohnter Weise erscheint jetzt wieder die Neuauflage des Fahrplanhefts für den Landkreis Berchtesgadener Land. Dieses gilt vom 12. Dezember bis 10. Dezember 2022 und beinhaltet die Fahrpläne aller öffentlichen Verkehrsmittel sowie Tarifinformationen, Liniennetzpläne, Auskünfte zu Bergseilbahnen und Königsseeschifffahrt und zahlreiche nützliche Hinweise rund um die öffentlichen Verkehrsmittel.

Das Fahrplanheft ist im Internet unter www.mobilitaet-bgl.de abrufbar oder als Broschüre bei den Gemeinden, an den Bahnhöfen Bad Reichenhall, Berchtesgaden und Freilassing erhältlich und versteht sich als Ergänzung zu den digitalen Auskünften, wie sie zum Beispiel im Bayern-Fahrplan (www.bayern-fahrplan.de) oder unter www.bahn.de ausgegeben werden. Alle in digitalisierter Form bzw. in Echtzeit von den Linienbusunternehmen zur Verfügung gestellten Fahrplandaten werden in die App- bzw. Internet-Auskunftsportale von Bayern-Fahrplan bzw. DB integriert.

Allgemeine Informationen rund um die Mobilität im Berchtesgadener Land einschließlich dem Angebot zum digitalen Abruf des Landkreis-Fahrplanhefts als PDF-Datei finden sich auf der Landkreis-Internetseite unter www.mobilitaet-bgl.de.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare