Pressemitteilung Verkehrsforum Berchtesgadener Land

Verkehrsforum BGL: Stellwerkbesichtigung in Freilassing

Berchtesgadener Land - Das Verkehrsforum Berchtesgadener Land und Rupertiwinkel trifft sich am kommenden Mittwoch 3.7.19 um 18:30 zur Monatsversammlung im Bahnhof Freilassing, 1. Stock, Eingang Gleis 1.

Es haben sich sehr viele Beschwerden angesammelt über Vorfälle, wonach auch an sich eingefleischte ÖPNV-Fans aus unserem Verein zusammengefasst kundtun, mit dem ÖPNV fahren nur Junge, Alte und ansonsten Führerscheinlose - aber niemand freiwillig.

Wir haben wegen konkreter Vorfälle mit verschiedenen Verantwortlichen und Behörden Kontakt aufgenommen und berichten. Als ein Teil unserer Lösungsbemühungen und Kennenlernen der Sachstruktur haben wir für das kommende Treffen auch eine Stellwerkbesichtigung geplant. Gerade Reisende mit Gepäck und anderen Mobilitätseinschränkungen machen regelmäßig die Erfahrung, dass die Umstiege in Freilassing zwischen maximal entfernten Gleisen, begleitet von Falschinformation über die Abfahrtsgleise und auch die mangelnde Koordination bei Verspätungen unnötigen Stress, Ärger über durchsichtige Unzulänglichkeiten und letztlich Zeit kosten. Die beiden Verbindungen nach Norden (Mühldorf) und Süden (Berchtesgaden) sind mit jeweils unter 1000 Fahrgästen am Tag für die Bahnunternehmen offenbar keine zu pflegenden gewinnträchtigen Cashcows. Auch sehen die Entscheider in diesen Strecken offenbar keine ausbaubaren Potenziale, jedenfalls keinerlei Dringlichkeiten. Wohin das führt, sollte allen klar sein und eigentlich alle regionalen Politiker und vor allem die letztlich doch alle geschäftlich oder direkt von der Misere betroffenen Einwohner unserer Region alarmieren.

Alle unseren bisherigen Behördengespräche gehen in die Richtung, dass sich letztlich die Bürger viel mehr einbringen müssten, um Anliegen zeitnah durch- und umsetzen zu können. In der augenblicklich recht desolaten Situation, vor allem wenn man neben Fahrplanabstimmungen auch an das Minenfeld der Tarifproblematik im grenzüberschreitenden Verkehr erinnert, ist allerdings niemand zu verdenken, wenn der eigene Wagen dieser Selbstkasteiung vorgezogen wird.

An alle, die nicht an unseren monatlichen Treffen teilnehmen können ergeht daher die Bitte, wenigstens darin Solidarität zu üben, über unsere Homepage verkehrsforum-bgl.de mit uns in Kontakt zu treten, um Erfahrungen zu berichten und evtl. auch Lösungsvorschläge vorzubringen.

Pressemitteilung Verkehrsforum Berchtesgadener Land & Rupertiwinkel

Rubriklistenbild: © picture alliance / Karl-Josef Hi

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT