Presseinformation Malteser Hilfsdienst BGL

Ungewöhnlicher Hunde-Notdienst bei den Maltesern

+
Während das Frauchen auf Reha ist, hat Dackelseniorin Jenny ein liebevolles Zuhause bei Malteser Mitarbeiterin Ute Lorenzl gefunden.

Berchtesgadener Land - Dass der Malteser Slogan "…weil Nähe zählt." nicht nur auf dem Papier steht, sondern im Alltag gelebt wird, zeigt die Initiative einer Mitarbeiterin des Malteser Menüservice.

Als Tanja Aigner ihrer Kundin vor einigen Wochen das Mittagessen brachte, vertraute ihr die über 80-jährige Dame, die erst seit kurzem täglich ein warmes Mittagessen von den Maltesern bekommt, voller Verzweiflung an: Sie sei in großer Not, denn sie müsse für drei Wochen auf Reha gehen und wisse nicht, wer in dieser Zeit auf ihren Hund Jenny aufpassen könnte. 

Die Mitarbeiterin berichtete Kreisgeschäftsführer Michael Soldanski von der Notlage der Seniorin. Dieser fand die Lösung im Büro nebenan: Ute Lorenzl, Leiterin des Malteser Integrationslotsendienstes und des neuen Besuchsdienstes mit Hund, erklärte sich sofort bereit, die Hündin vorübergehend bei sich aufzunehmen. Die Hundeliebhaberin hat selbst drei Hunde, mit denen die anhängliche 13-jährige Dackelseniorin nun mitläuft. "Sie hat sich gut eingelebt und kommt auch mit meinen drei großen Hunden gut aus", sagt Lorenzl.

Der verzweifelten Seniorin ist ein Stein vom Herzen gefallen, als sie von dem Angebot erfahren hat. "Ich bin sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit offenen Augen und Ohren zu unseren Kunden gehen", erklärt Soldanski. "Wenn wir eine Notlage erkennen, versuchen wir nach Möglichkeit zu helfen oder Hilfe zu vermitteln."

Presseinformation Malteser Hilfsdienst Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT