1200 Euro für interaktives Projekt des Kreisjugendrings

 „Tricksie und Toni“ danken der S-Bürgerstiftung

Stellvertretend für die Filmfiguren Tricksie und Toni nahm der Vorsitzende des Kreisjugendrings BGL, Johann Feil, die Förderung von Stiftungsvorstand Alexander Gehrig entgegen.
+
Stellvertretend für die Filmfiguren Tricksie und Toni nahm der Vorsitzende des Kreisjugendrings BGL, Johann Feil, die Förderung von Stiftungsvorstand Alexander Gehrig entgegen.

Berchtesgadener Land - „Tricksie und Toni“ heißen zwei Filmfiguren, mit deren Hilfe der Kreisjugendring BGL derzeit die Kinder und Jugendlichen im Landkreis begeistert.

Die Pressemeldung im Wortlaut

„Tricksie und Toni“ heißen zwei Filmfiguren, mit deren Hilfe der Kreisjugendring BGL derzeit die Kinder und Jugendlichen im Landkreis begeistert. Gemeinsam mit Medienpädagogen/innen und Lehrer/innen wurden dabei die Maskottchen der Trickfilmtage im BGL zu neuem Leben erweckt und erklären den Kindern der Region allerlei Wissenswertes über die Welt.

Angelehnt an schulische Themen und unter Einsatz von verschiedenen digitalen Medien motivieren Tricksie und Toni Kinder im Vor- und Grundschulalter dazu, selbst aktiv zu werden und Neues auszuprobieren. Mit kreativen Ideen und Fröhlichkeit verknüpfen die Beiden digitale Bildung mit schulischen Themen. Die Kinder sollen dabei nicht nur für Zeiten des Distanzunterrichts, sondern auch darüber hinaus spielerisch gefördert und ihre Medienbildung im Alltagslernen gefestigt werden.

Die Finanzierungslücke für zehn Folgen von „Tricksie und Toni-TV“ übernahm dabei die S-Bürgerstiftung, die damit einen wirkungsvollen Beitrag leisten kann, dass die Kinder trotz vielfach fehlenden Präsenzunterrichts das Lernen nicht verlernen.

Stellvertretend für Tricksie und Toni holte sich der Vorsitzende des Kreisjugendrings Johann Feil die Förderung der S-Bürgerstiftung ab und dankte dem Stiftungsvorstand Alexander Gehrig für die großzügige Unterstützung des Projekts.

Pressemeldung Sparkasse Berchtesgadener Land

Kommentare