Senioren-Kreuzworträtsel

Gesundheitsregionplus ermittelt die Gewinner

Berchtesgadener Land - Aus insgesamt 104 eingesendeten Lösungswörtern haben regionale Akteure aus dem Netzwerk der Gesundheitsregionplus kürzlich die insgesamt 50 Gewinner gezogen und benachrichtigt.

Am Senioren-Kreuzworträtsel teilnehmen konnte, wer 65 Jahre oder älter ist. Die Gewinner freuten sich über Preise in Form von Freikarten zur Auffahrt auf den Kehlstein, regionalen Einkaufsgutscheinen und Exemplaren des Buches "Fit & gesund im Alter".


Im Rätsel wurden sowohl interessante gesundheitliche als auch landkreisspezifische Themen für Senioren aufgegriffen: So konnten die Teilnehmer zum Beispiel das Motto "Miteinander - füreinander" oder "Helfen und geholfen werden" den beiden organisierten Nachbarschaftshilfen -dem Generationenbund im mittleren und nördlichen Landkreis und der Seniorengemeinschaft im südlichen Landkreis– richtig zuordnen. Oder sie wussten, dass die gerontopsychiatrische Fachstelle zum Sozialpsychiatrischen Dienst gehört und sich um psychische Anliegen von älteren Menschen kümmert und dass das Thema "Barrierefreiheit" ein Anliegen der Behindertenbeauftragten und des VdKs ist. Weitere "Lösungen" waren: Die Seniorenbeauftragten in den Gemeinden setzen sich für die Belange älterer Menschen ein und die Selbsthilfekontaktstelle unterstützt dabei, Selbsthilfegruppen zu diversen Themen im Landkreis aufzubauen. Diese und zahlreiche weitere Informationen können auch in der Broschüre "Wir helfen im Landkreis BGL" nachgelesen werden, die über das Landratsamt erhältlich ist oder unter www.lra-bgl.de heruntergeladen werden kann.

Das Senioren-Kreuzworträtsel fand im Rahmen der Jahresschwerpunktkampagne "Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter" des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege statt. Wer sich zur Thematik informieren will, erhält ab sofort das Magazin "Freiraum", das die Kampagne und ausgewählte Vorbilder in Sachen aktives Altern vorstellt, im Landratsamt und den Rathäusern der Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises. Darüber hinaus liefert die Kampagnen-Internetseite www.freiraum.bayern.de weitere Informationen.

Kommentare