Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seit Kindesbeinen an in der Wasserwacht aktiv

Sabrina Schauer ist die neue Vorsitzende der Kreis-Wasserwacht im Berchtesgadener Land

Sabrina Schauer ist die neue Vorsitzende der Kreis-Wasserwacht im Berchtesgadener Land.
+
Sabrina Schauer ist die neue Vorsitzende der Kreis-Wasserwacht im Berchtesgadener Land.

Die 31-jährige Sabrina Schauer aus Laufen an der Salzach ist die neue Vorsitzende der Kreis-Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) im Berchtesgadener Land. Sie ist vielen Einheimischen als Geschäftsleitung im Laufener Rathaus, aber auch als bisherige Technische Leiterin der Wasserwacht-Ortsgruppe Laufen-Leobendorf und Einsatzleiterin Wasserrettung bekannt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Berchtesgadener Land - Schauer ist seit Kindesbeinen an in der Wasserwacht aktiv, mit dem Ehrenamt groß geworden und löst nun Rudi Schierghofer ab, der als Nachfolger von Alfons Kandler 16 Jahre lang Wasserwacht-Chef im Landkreis war.

Schauers Stellvertreter als Vorsitzender der Kreis-Wasserwacht ist der 51-jährige Peter Graf (Freilassing-Ainring), der seit fast einem viertel Jahrhundert als Ortsgruppenvorsitzender von Freilassing-Ainring Verantwortung trägt und ebenfalls als Einsatzleiter Wasserrettung bestellt ist. Graf ist als langjähriger selbständiger Gebäude-Techniker ein erfahrener Spezialist für die technische Ausrüstung der Wasserwacht und kennt sich besonders gut mit Funk- und Kommunikationstechnik aus.

Der 36-jährige Christoph Scharf (Laufen-Leobendorf) wird neuer Technischer Leiter der Kreis-Wasserwacht; auch ihn kennt jeder rund um den Abtsdorfer See, da er seit mehreren Amtsperioden Vorsitzender der Ortsgruppe Laufen-Leobendorf ist und einer alten Wasserwacht-Familie entstammt, die seit Jahrzehnten den Wasserrettungsdienst gewährleistet und die Rotkreuz-Arbeit in der Salzach-Stadt mit Leben erfüllt. Als routinierter und erfahrener Intensiv-Krankenpfleger vermittelt er seinen Kameraden in Aus- und Fortbildungen sehr praxisnah das bei den oft lebensrettenden Einsätzen entscheidende Wissen und Können aus der Notfallmedizin.

Der 26-jährige Florian Graf (Freilassing-Ainring) wird erster stellvertretender Technischer Leiter. Der gelernte Industriemechaniker ist von Kindesbeinen an der Seite seiner Eltern in der Ortsgruppe Freilassing-Ainring groß geworden und engagiert sich leidenschaftlich im Roten Kreuz. In den vergangenen Jahren hat er bereits Leitungsverantwortung als Gruppenführer, Gerätewart und Technischer Leiter seiner Ortsgruppe gesammelt. Zweiter stellvertretender Technischer Leiter wird der 51-jährige Siegfried Hauber (Bad Reichenhall), der bisher erster Technischer Leiter der Kreis-Wasserwacht war und der Bevölkerung als langjähriger Ortsgruppenvorsitzender von Bad Reichenhall bekannt ist. Hauber ist beruflich Firmenkundenberater bei einer großen Bank und seit 1976 ehrenamtlich in der Wasserwacht aktiv.

Die 25-jährige Lehrerin Elisabeth Bergner (Bad Reichenhall) bleibt weitere vier Jahre lang Jugendleiterin der Kreis-Wasserwacht. Sie wurde selbst als Kind im Schwimmtraining der Wasserwacht groß, hat das Ehrenamt von klein auf lieben gelernt und engagiert sich deshalb mit Herzblut für den Nachwuchs und die Kinder-Schwimmausbildung als effektivste Präventionsmethode im Kampf gegen den Ertrinkungstod. Amtsinhaberin Franziska Kornes (Bad Reichenhall) bleibt ebenfalls weitere vier Jahre lang stellvertretende Jugendleiterin der Kreis-Wasserwacht. Die 26-jährige gelernte Metallbauerin ist seit 21 Jahren in der Wasserwacht aktiv und war bereits acht Jahre lang zweite Jugendleiterin in der Reichenhaller Ortsgruppe.

Pressemitteilung Kreis-Wasserwacht im Berchtesgadener Land

Kommentare