Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sabrina Schauer neue 1. Vorsitzende 

Rudolf Schierghofer als Vorsitzender der Kreiswasserwacht BGL verabschiedet 

Landrat Bernhard Kern (links) überreichte Rudolf Schierghofer für seine jahrzehntelangen ehrenamtlichen Verdienste die Landkreismünze in Silber.
+
Landrat Bernhard Kern (links) überreichte Rudolf Schierghofer für seine jahrzehntelangen ehrenamtlichen Verdienste die Landkreismünze in Silber.

Berchtesgadener Land - Nach insgesamt 53-jähriger Mitgliedschaft beim Roten Kreuz und 16 Jahren als Vorsitzender der Kreiswasserwacht BGL wurde Rudolf Schierghofer kürzlich auch von Landrat Bernhard Kern offiziell verabschiedet und für seine zahlreichen ehrenamtlichen Verdienste mit der Landkreismünze in Silber ausgezeichnet. Seine Nachfolge als 1. Vorsitzende der Kreiswasserwacht BGL übernimmt Sandra Schauer.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In seiner langjährigen Tätigkeit beim Roten Kreuz war Rudolf Schierghofer als Ausbilder für Rettungsschwimmer und Erste-Hilfe-Ausbilder tätig und gestaltete in dieser Funktion auch zahlreiche Lehrgänge. Zudem war er als Jugendwart auf Landkreisebene, stellvertretender Jugendwart auf Bezirksebene, Verbindungsmann zur Bundeswehr und technischer Leiter der Kreis-Wasserwacht tätig, bevor er im Jahr 2005 den 1. Vorsitz der Kreiswasserwacht BGL übernahm und dieses Amt über vier Amtsperioden insgesamt 16 Jahre ausübte.

Zu seinen besonderen Verdiensten gehört neben der Beschaffung und Indienststellung des neuen Rettungsboots am Königssee im Jahr 2011 sowie der Gründung und Ausstattung der mobilen Schnell-Einsatz-Gruppe der Ortgruppe Laufen-Leobendorf im Jahr 2016 auch die Begleitung unzähliger Schwimmkurse und Schwimmunterrichte, insbesondere die langjährige Unterrichtung einer Schulklasse aus Schönau a. Königssee. Durch Schierghofers Engagement konnte dabei auch ein querschnittsgelähmter Junge an den Schwimmkursen teilnehmen und sogar das bronzene Jugendschwimmabzeichen ablegen.

Wichtigstes Anliegen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit war und ist der präventive Kampf gegen den Ertrinkungstod bei Kindern und Jugendlichen. Dafür will Rudolf Schierghofer sich auch weiterhin durch die Organisation und Durchführung des jährlichen Schulschwimm-Wettbewerbs einsetzen.

Landrat Bernhard Kern bedankte sich bei Rudolf Schierghofer im Namen des Landkreises Berchtesgadener Land herzlich für seine jahrzehntelangen, großartigen Verdienste und überreichte ihm als Anerkennung die Landkreismünze in Silber. Für seinen neuen Lebensabschnitt wünschte er Rudolf Schierghofer nur das Beste.

Pressemeldung des Landratsamt BGL

Kommentare