Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Video zeigt Abschuss durch US-Jets

„Ballon ist down“: USA schießen mutmaßlichen Spionageballon aus China ab

„Ballon ist down“: USA schießen mutmaßlichen Spionageballon aus China ab

Im Landkreis Berchtesgadener Land

Rotes Kreuz macht Einkäufe für Senioren, Kranke und Menschen mit Behinderungen

+

Berchtesgadener Land - Der Kreisverband Berchtesgadener Land vom Bayerischen Roten Kreuz bietet in den kommenden Wochen einen Einkaufsservice an. Vor allem Risiko-Patienten sollen zu Hause bleiben und sind deshalb auf solche Dienste angewiesen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der BRK-Kreisverband Berchtesgadener Land bietet aufgrund der aktuellen COVID-19-Maßnahmen in den kommenden Wochen einen Einkaufsservice an, der speziell für Menschen gedacht ist, die niemanden haben, der sich um sie kümmert, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, die bedingt durch Vorerkrankungen und Alter als Risiko-Patienten gelten und unbedingt zu Hause bleiben sollen, um eine Ansteckung zu vermeiden.

Das Rote Kreuz befürwortet ausdrücklich bürgerschaftliches Engagement und gegenseitige Unterstützung, springt aber dann ein, wenn keine selbst organisierte Hilfe durch Familie, Freunde oder Nachbarn gewährleistet ist. Wer den Einkaufsdienst in Anspruch nehmen muss, kann sich telefonisch beim Roten Kreuz unter +49 (0) 8651 9590-0 melden; Einkaufszettel mit Namen und Adresse des Anrufers können per E-Mail an fahrdienst@kvbgl.brk.de oder per Fax an +49 (0) 8651 9590-62 übermittelt, im Bedarfsfall vom Roten Kreuz aber auch bei den Betroffenen zu Hause abgeholt werden. Die Abrechnung erfolgt über Bankeinzug, da für Senioren, Menschen mit Behinderungen und Kranke auch der Weg zum Geldautomaten nicht möglich und ein zusätzliches Ansteckungsrisiko ist.

Darüber hinaus können Betroffene auch beim Roten Kreuz Essen auf Rädern bestellen und sich tiefgefrorene Menüs nach Hause liefern lassen, die sie dann selbst in einer Mikrowelle zubereiten. Bei Bedarf wird eine seniorengerechte Mikrowelle mit vereinfachtem Bedienfeld bereitgestellt. 

Anfragen zu Essen auf Rädern können telefonisch an +49 (0) 8651 9590-10 oder per E-Mail an ear@kvbgl.brk.de gerichtet werden. Das Rote Kreuz hat für einen erhöhten Bedarf aktuell eine zusätzliche Wochenlieferung eingelagert. Bei frühzeitiger Bestellung kann aus über 240 verschiedenen Gerichten ausgewählt und eine individuelle Wochenlieferung zusammengestellt werden.

Pressemeldung vom BRK-Kreisverband Berchtesgadener Land

Kommentare