Gesundheitsregionplus Berchtesgadener Land mit neuem Schwerpunktthema 2017 - Aktiv gegen Depressionen

„Bitte stör mich!"

Berchtesgadener Land -  In der Gesundheitsregionplus Berchtesgadener Land ist das Jahresschwerpunktthema des Bayerischen Gesundheitsministeriums Psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen auf großes Interesse gestoßen.

Nun wendet sich das Bayerische Gesundheitsministerium hinsichtlich des Themas Psychische Gesundheit auch an die Zielgruppe Erwachsene und startet hierzu eine Kampagne gegen Depressionen.

Dass psychische Erkrankungen aus der Tabu-Zone herausgeholt werden müssen, erläutert Staatsministerin Melanie Huml in einer Pressemeldung: "Eine Depression ist häufig und kann jeden treffen – aber sie ist behandelbar – umso früher, desto besser.

Wir brauchen einen offeneren Umgang mit psychischen Leiden in der Gesellschaft. Dann haben Betroffene mehr Mut, frühzeitig ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.“

Mit der Kampagne 'Bitte stör mich! - Aktiv gegen Depression' soll dem Thema mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit entgegen gebracht werden. Es muss verhindert werden, dass Betroffene aus Angst vor gesellschaftlicher Ausgrenzung keine professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Die Kampagne möchte dazu anregen, Betroffene nicht alleine zu lassen, sondern sie – im positiven Sinne – „zu stören“, das heißt, immer wieder den Kontakt zu ihnen zu suchen.

Als Gesundheitsregionplus unterstützt der Landkreis Berchtesgadener Land die Kampagne „Bitte stör mich!“.

Der Kurzfilm als Teil der bayernweiten Kampagne ist nun auch auf den regionalen Leinwänden zu sehen. Das Park-Kino Bad Reichenhall und das Kino Berchtesgaden im Kongresshaus unterstützen durch die Ausstrahlung des Spots die Enttabuisierung von Depressionen.

Im Fokus des Spots steht das Krankheitsbild Depression und der Aufruf, niemanden damit alleine zu lassen, sondern professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Hilfe und Unterstützung bei Depressionen gibt es beispielweise beim Sozialpsychiatrischen Dienst Berchtesgadener Land. Weitere regionale Anlaufstellen bei psychischen Belastungen sind in der Broschüre des Landratsamtes „Wir helfen im Landkreis Berchtesgadener Land“ zu finden.

Presseinformation Landratsamt des Berchtesgadener Landes

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser