Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Online Vortragsreihe „Bildungsdialoge“ startet 

Im Rahmen der Vortragsreihe „Bildungsdialoge“ der Bildungsregion BGL
 findet ein Erfahrungsaustausch zu virtuellen Lernszenarien statt
+
Im Rahmen der Vortragsreihe „Bildungsdialoge“ der Bildungsregion Berchtesgadener Land findet ein Erfahrungsaustausch zu virtuellen Lernszenarien statt; ein Thema wird beispielsweise die Lernplattform „moodle“ sein und wie diese in Unterrichtsszenarien eingesetzt werden kann.

Berchtesgadener Land- Der Arbeitskreis „Digitale Bildungsregion“ startet am 14. Oktober mit einer virtuellen Vortragsreihe, den sogenannten „Bildungsdialogen“.

Schwerpunkt sind in diesem Jahr Praxisbeispiele, wie Distanzunterricht unter Einsatz digitaler Lernplattformen gestaltet werden kann. Die Bildungsdialoge richten sich an Lehrkräfte aller Schularten und Jahrgangsstufen sowie Pädagogen und Akteure im Bildungsbereich. 


Mit der neuen Vortragsreihe „Bildungsdialoge“, die im Oktober startet, bietet die Bildungsregion Berchtesgadener Land gemeinsam mit Akteuren aus dem Landkreis eine Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen. Themen „Aus der Praxis - Für die Praxis“ stehen dabei im Mittelpunkt und stellen in erster Linie Anwendungsbeispiele vor.

„Wir starten mit Themen basierend auf Erfahrungen aus der Zeit der Schulschließungen“, erläutert Katharina Heyking, Koordinatorin der Bildungsregion Berchtesgadener Land. Der Arbeitskreis „Digitale Bildungsregion“ stand virtuell in Kontakt und hat seine Erfahrungen mit digitalen Lernplattformen und die sich dadurch veränderten Lernszenarien vernetzt. Die Ideen und Umsetzungen sollen nun auch außerhalb der Arbeitsgruppe weitergegeben werden.


Die Veranstaltungen werden als virtuelle Sessions angeboten. „Unsere Referenten stellen konkrete Beispiele vor und stehen am Ende des online-Vortrages für Fragen zur Verfügung“, so Katharina Heyking.

Referent Martin Prechtl, Konrektor an der Knabenrealschule in Freilassing, freut sich auf die Vortragsreihe: „Die so schnell nötig gewordene Digitalisierung des Unterrichts hat uns vor Herausforderungen gestellt, unsere Lernkurve war enorm. Daher möchten wir, dass möglichst viele Kollegen und weitere Interessierte von unserem Erfahrungsschatz profitieren können“. Prechtl stellt das Werkzeug „moodle“ vor, das an der Realschule im Rupertiwinkel Freilassing bereits seit einigen Jahren eingesetzt wurde und einem „Stresstest“ unterzogen wurde: „Im Frühjahr mussten plötzlich alle Lerninhalte in digitaler Form zur Verfügung stehen, um sie in  geeigneter Weise an die Lernenden weiterzugeben. Eine funktionierende E-Learning-Plattform mit entsprechender Benutzerverwaltung war dazu die halbe Miete.“

Los geht es nun am Mittwoch, 14. Oktober von 16 bis 17 Uhr. Thema ist „Lehrer sein in virtuellen Lernszenarien - Distanzunterricht gestalten“ - mit Praxisbeispielen aus der Plattform mebis. Weitere Bildungsdialoge finden dann Mitte November und Mitte Dezember statt. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten und Jahrgangsstufen, an Pädagoginnen und Pädagogen in Bildungseinrichtungen sowie an Akteure aus dem Bildungsbereich im Landkreis. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Alle Termine für 2020 und bereits eine Vorschau für 2021 sowie Informationen zur Teilnahme finden Interessierte unter www.bildungsregion-bgl.de, Projekt „Digitale Bildungsregion“. 

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare