Pressemeldung Malteser Hilfsdienst Ost-Oberbayern

Malteser helfen weiterhin Hundebesitzern in „Corona-Not“

Die Malteser im Berchtesgadener Land bieten weiterhin ihren kostenlosen Gassigehservice an
+
Damit der Hund auch nach draußen kommt, wenn Herrchen oder Frauchen Risikopatient oder in Quarantäne ist, bieten die Malteser im Berchtesgadener Land weiterhin landkreisweit ihren kostenlosen Gassigehservice an.

Berchtesgadener Land - Wenn Herrchen oder Frauchen coronabedingt verhindert sind, springt der Malteser Gassigehservice ein.

Daran erinnern die Malteser im Berchtesgadener Land. Seit März bieten sie Malteser ihren Dienst für Hundebesitzer an, die als Risikopatienten nicht das Haus verlassen wollen oder unter häuslicher Quarantäne stehen: Ehrenamtliche Hundebegleiter der Gruppe holen die Hunde kontaktlos an der Haustüre ab, um mit ihnen Gassi zu gehen und den Tieren die nötige Bewegung zu ermöglichen. Das Angebot steht landkreisweit allen Hundebesitzern, die niemand andern zu Versorgung ihres Tieres haben, offen.


Ute Lorenzl, Leiterin des Malteser Besuchsdienstes mit Hund, hat das Verfahren der kontaktlosen Übergabe für den „Gassi-Service“ ausgearbeitet. Damit weder Hundebesitzer noch Hundebegleiter der Gefahr einer Ansteckung ausgesetzt werden, muss der Hund vor der geschlossenen Wohnungstür angeleint werden. Dort nimmt ihn der Hundebegleiter in Empfang und leint ihn nach dem Spaziergang wieder an. Die Hundebegleiter sind Ehrenamtliche aus dem Malteser Besuchsdienst mit Hund und andere ehrenamtliche Malteser mit Hundeerfahrung. Sie alle haben einen Erste Hilfe-Kurs für Hunde absolviert und können sich im medizinischen Notfall auch an Tierärzte aus Bad Reichenhall und Freilassing wenden. Lorenzl versichert den Hundebesitzern: „Ihr Hund ist bei unseren Helferinnen und Helfern gut aufgehoben.“

Wer den kostenlosen Hundeservice in Anspruch nehmen möchte, kann sich bei Ute Lorenzl melden unter Telefon 08651-762607-25 oder per Mail an ute.lorenzl@malteser.org. Im telefonischen Erstgespräch werden alle relevanten Informationen besprochen, die Terminabsprache erfolgt dann direkt zwischen Hundebesitzer und Hundebegleiter.

Pressemeldung Malteser Hilfsdienst Bezirk Ost-Oberbayern

Kommentare