Turnhallen für Flüchtlinge

Derzeit keine Zeltstädte im BGL geplant

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Derzeit soll versucht werden die Bundeswehrturnhalle in Bad Reichenhall für die Unterbringung von Flüchtlingen zu bekommen. Sicher ist die Nutzung der Turnhalle Mitterfelden: 

Es sind nur zwei: Das Landratsamt des Berchtesgadener Landes widerspricht Medienberichten über die künftige Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis.

Laut Pressesprecher Andreas Bratzdrum wird derzeit versucht die Bundeswehrturnhalle in Bad Reichenhall zu bekommen.Sollte das funktionieren, wird die Sporthalle des Karlsgymnasiums nicht benötigt. Fest steht allerdings auch, dass die Sporthalle in Mitterfelden genutzt wird.

Wann die ersten Flüchtlinge kommen, ist noch unklar. Der Aufenthalt ist zunächst auf sechs bis acht Wochen begrenzt. Dann sollen die Flüchtlinge auf Einrichtungen in ganz Bayern verteilt werden.

Derzeit keine Zeltstädte im BGL geplant

Der Landkreis Berchtesgaden will keine Zelte aufstellen. Soweit es möglich ist, sollen Flüchtlinge weiterhin in festen Unterkünften untergebracht werden.

Ganz ausschließen kann der Pressesprecher vom Landratsamt Berchtesgaden Andreas Bratzdrum die Option Zelte aber nicht. Es ist generell schwer abzuschätzen, was die Zukunft bringt, sagt er:

Bis zum Ende des Jahres sollen 600 weitere Asylbewerber ins Berchtesgadener Land kommen. Der Landkreis sucht daher Händeringend nach weiteren Unterkünften für die Flüchtlinge.

Quelle: BayernWelle

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser