Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anton Brandner mit Steckkreuz geehrt

Kreisbrandinspektor erhält Feuerwehr-Ehrenzeichen der Regierung von Oberbayern

Anton Brandner (2.v.r.) erhielt von Regierungsvizepräsidentin Sabine Kahle-Sander das Steckkreuz des Feuerwehr-Ehrenzeichens. Bei der Übergabe im Schloss Dachau waren auch der stellvertretende Landrat Michael Koller (l.) sowie Kreisbrandrat Josef Kaltner.
+
Anton Brandner (2.v.r.) erhielt von Regierungsvizepräsidentin Sabine Kahle-Sander das Steckkreuz des Feuerwehr-Ehrenzeichens. Bei der Übergabe im Schloss Dachau waren auch der stellvertretende Landrat Michael Koller (l.) sowie Kreisbrandrat Josef Kaltner.

Eine besondere Ehrung durfte Kreisbrandinspektor Anton Brandner im Schloss Dachau entgegennehmen: Regierungsvizepräsidentin Sabine Kahle-Sander überreichte dem Berchtesgadener das Steckkreuz des Feuerwehr-Ehrenzeichens.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Landkreis Berchtesgadener Land - Anton Brandner hat sich in den mehr als 40 Jahren seines aktiven Feuerwehrdienstes in besonderer Weise für den Landkreis Berchtesgadener Land engagiert. 1980 trat er in die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden ein und war dort über mehrere Jahre stellvertretender Jugendwart und Jugendwart sowie von 2001 bis 2013 Kommandant der Feuerwehr Berchtesgaden.

Darüber hinaus engagierte sich der 55-Jährige über viele Jahre als Landkreisausbilder Funk und ist seit Juli 2013 Kreisbrandinspektor für den südlichen Landkreis sowie Örtlicher Einsatzleiter. In dieser Funktion war Brandner wiederholt bei Großeinsätzen und Katastrophenfällen im Berchtesgadener Land im Einsatz. Insbesondere bei der Schneekatastrophe 2019 und während des diesjährigen Hochwasserkatastrophenfalls übernahm Anton Brandner wesentliche Führungsverantwortung.

Die Regierung von Oberbayern hat Anton Brandner für seine Verdienste und sein Engagement im Feuerwehrdienst nun mit dem Steckkreuz ausgezeichnet. Josef Kaltner, Kreisbrandrat im Berchtesgadener Land, gratulierte dem Geehrten und hob nochmals dessen Einsatz während der jüngsten Katastrophenfälle hervor: „Danke für Deinen Einsatz für die Bevölkerung des Landkreises Berchtesgadener Land, insbesondere bei der Schnee- und Hochwasserkatastrophe!“ Der Stellvertretende Landrat Michael Koller kennt Anton Brander seit der Zeit als Jugendwart bei der Feuerwehr Berchtesgaden und schätzt dessen Engagement zum Wohle der Allgemeinheit: „Durch Deinen selbstlosen Einsatz und Deine Hilfsbereitschaft bist du ein leuchtendes Vorbild für unsere Gesellschaft. Dafür sei Dir von Herzen gedankt.“

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare