Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reitfreizeit auf dem Islandpferde-Reithof in St. Radegund in Oberösterreich

Alles Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Islandpferde

+
Eine Woche Reitferien auf dem Islandpferde-Reithof in St. Radegund

Berchtesgadener Land - Schon zum zweiten Mal organisierte die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Berchtesgadener Land eine einwöchige Reitfreizeit auf einem Islandpferde-Reithof in St. Radegund in Oberösterreich.

An diesen Reitferien nahmen 21 Kinder teil, die von zwei Betreuerinnen begleitet wurden.

Nach dem gemeinsamen Frühstück bekamen die Kinder täglich Reitstunden. Außerdem durften sie sich um ihre Pflegepferde kümmern, beim Ausmisten helfen, erlangten theoretisches Wissen rund um das Pferd und konnten immer am Geschehen des Hofes teilhaben und mithelfen.

Für ein buntes Abendprogramm wurde von den Betreuerinnen gesorgt. Dazu zählten eine Fackelwanderung, viele gemeinsame Spiele (von Kartenspielen bis zu Völkerball), ein Filmabend, Freundschaftsarmbänder basteln und ein bunter Abend, bei dem sich die Kinder in Gruppen Tänze, Theaterstücke und Lieder, mit einer anschließenden Siegerehrung, ausdachten.

So wuchs in dieser Woche bei allen die Liebe zu den Pferden, es entstanden neue Freundschaften, für Spaß, Aktivitäten und leckeres Essen wurde gesorgt und Reitkenntnisse wurden erweitert und gestärkt.

Presseinformation Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare