Pressemitteilung SPD Kreisverband BGL

Jusos im Berchtesgadener Land gründen sich wieder

+
Hoben gemeinsam die neue Juso-Arbeitsgemeinschaft aus der Taufe (von links nach rechts): Christian Metzenleitner (Juso-Schriftführer, Bischofswiesen), Roman Niederberger (SPD-Kreisvorsitzender), Christoph Lerner (Juso-Vorsitzender, Bayerisch Gmain), Tizian Rohleder (stv. Juso-Vorsitzender, Bayerisch Gmain), Markus Aicher (Juso-Beisitzer, Teisendorf)

Berchtesgadener Land - Genossen und Freunde der SPD dürfen sich freuen: Es gibt wieder eine Juso-Gruppe im Landkreis Berchtesgaden.

Nachdem es in den vergangen Jahren ruhig um den Nachwuchs der SPD geworden, war, hat sich nun nach mehreren Jahren ohne offizielle Strukturen wieder eine Juso-Kreisgruppe gegründet. Als Vorsitzender wurde Christoph Lerner, als sein Stellvertreter Tizian Rohleder gewählt.

Eine sehr interessierte Gruppe von jungen SPD-Mitgliedern konnte der Kreisvorsitzende Roman Niederberger zur Gründungsversammlung der Jusos im Gasthaus "Poststuben" in Bad Reichenhall begrüßen. Er selbst hatte Anfang der 90'er Jahre gemeinsam mit der heutigen Bundestagsabgeordneten Bärbel Kofler eine Juso-Arbeitsgemeinschaft im Landkreis gegründet. "Ich freue mich sehr darüber, dass sich jetzt wieder eine Gruppe engagierter junger Leute zusammenfindet, um gemeinsam Politik mit und für die jüngere Generation in unserer Region zu gestalten", so der SPD-Kreisvorsitzende.

Bereits vor einigen Wochen wurde Christoph Lerner als Vertreter der Jusos im SPD-Kreisvorstand gewählt und hat die Zeit genutzt, um die Gründung einer eigenen Arbeitsgemeinschaft im Berchtesgadener Land vorzubereiten. "Junge Menschen, die sich für eine moderne und fortschrittliche Politik einsetzen wollen, können sich mit und ohne SPD-Parteibuch bei den Jusos engagieren", machte der 23-jährige Steuerfachangestellte aus Bayerisch Gmain deutlich. Er wurde bei den anschließenden Wahlen einstimmig als Juso-Vorsitzender gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde als sein Stellvertreter der 21-jährige Soldat Tizian Rohleder gewählt, der auch aus Bayerisch Gmain kommt. Christian Metzenleitner aus Bischofswiesen übernimmt das Amt des Schriftführers und als Beisitzer wurde Markus Aicher aus Teisendorf gewählt.

"Wir beginnen jetzt mit einem kleinen Team. Mit regelmäßigen Treffen und Aktionen wollen wir aber schnell wachsen und möglichst viele junge Frauen und Männer für sozialdemokratische Politik begeistern", erklärte Christoph Lerner nach den Wahlen. Als aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr macht er sich insbesondere für eine bessere Anerkennung des Ehrenamts stark. "In Bad Reichenhall haben die Stadtwerke mit einem gebührenfreien Angebot an Wochenenden und Feiertagen für den Stadtbus begonnen. Die kostenfreie Benutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Landkreis für Inhaber einer Ehrenamtskarte wäre ein weiteres starkes Signal für eine moderne Verkehrspolitik und eine echte Würdigung ehrenamtlichen Engagements", so der neue Juso-Vorsitzende.

Als wichtigen Schwerpunkt gerade für junge Menschen stellte Tizian Rohleder das Thema Wohnen heraus. "Eine gute und bezahlbare Wohnung ist nicht nur für junge Familien von größter Bedeutung. Es fehlt auch an kleineren, günstigen Angeboten für junge Frauen und Männer, die ihre Ausbildung oder erste Arbeitsstelle begonnen haben und in ihre erste eigene Wohnung ziehen wollen", stellte er fest.

Nötig sei eine Stärkung des genossenschaftlichen Wohnbaus im Landkreis ebenso wie eine bessere Finanzierung des Wohnbauwerks und dessen Ausdehnung auf den gesamten Landkreis, waren sich die Jusos mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Roman Niederberger einig.

Zum Abschluss der Gründungsversammlung vereinbarten die Jusos, sich künftig mindestens einmal monatlich zu treffen, um über aktuelle Themen zu sprechen und gemeinsame Aktionen vorzubereiten. Auf alle Fälle werde man sich jetzt schon aktiv in den Europawahlkampf einbringen, um vor allem bei jungen Menschen die Wahlbeteiligung zu verbessern. Denn auch hier herrschte bei den Neu-Jusos Einigkeit: Auch wenn Europa als politische Institution aktuell kontrovers diskutiert wird, so ist es dennoch der Garant für politische Stabilität, Sicherheit und Freiheit.

Jede und jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, an den Treffen der Jusos teilzunehmen. Der nächste Termin findet bereits am 19. Mai um 19 im Gasthof Poststüberl in Bad Reichenhall statt. 

Die weiteren, i.d.R. monatlichen, Termine werden in den heimischen Medien und im Internet angekündigt.

Pressemitteilung SPD Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT