Presseinformation Berchtesgadener Land Tourismus

1 Jahr neue Geschäftsführung BGLT

+

Berchtesgadener Land - Exakt seit einem Jahr hat die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) eine neue Geschäftsführung.

Dr. Brigitte Schlögl und Peter Nagel haben nicht nur die Umsetzung des durchgeführten Markenprozesses übernommen, sondern auch den Auftrag, die Destination touristisch in die Zukunft zu führen. Fazit der beiden nach dem Jahr: Start ist geglückt, aber es gibt noch sehr viel zu tun!

Das erste Jahr war geprägt von der Klärung organisatorischer Fragen sowie vielen, vielen Gesprächen mit Touristikern, Politikern, Meinungsbildern und Geschäftsführern von Unternehmen im Landkreis. Rund 250 Stunden wurden nur für diese Gespräche aufgewendet.

Die Aufgaben "hinter den Kulissen" waren aber vor allem verwaltungstechnisch. Dazu zählte der Aufbau von neuen Abteilungen wie das Veranstaltungsmanagement oder das Stadtmarketing ebenso wie die Implementierung einer neuen Zeiterfassung und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinie. In der Kommunikation werden bereits neue Wege beschritten. Dazu zählt der neue Food-Blog "Sophie kocht" und zur verbesserten Kommunikation nach Innen entsteht eine Intranet-Plattform. Gearbeitet wird auch an einem neuen Imagefilm und die markenkonforme Erweiterung und Aktualisierung der Bilddatenbank.

An die Vermieter richtet sich ein neues Serviceangebot: die Gastgeberberater. Zwei Mitarbeiterinnen beraten, helfen und stärken unsere Vermieter in Fragen der Online-Buchbarkeit und dem Marketing. Das nach Außen am stärksten sichtbare Projekt war die Durchführung der 4. World Tourism Conference der UNWTO in Berchtesgaden und Bad Reichenhall Anfang März 2019. Diese war für die BGLT eine Chance die Destination und ihre Leistungen zu präsentieren. Die Resonanz in den Medien national und international spiegelt den Erfolg wider. Hier kann sich auch der errechnete Medienwert von 1 Million Euro sehen lassen.

Aktuell arbeitet die BGLT an dem Papier

"Perspektivenwechsel" - Ziele und Maßnahmen für die Zukunft.

Dieses Papier wird in der Gesellschafter Versammlung im Juli 2019 vorgestellt. Es geht dabei um eine ganzheitliche Sicht der Dinge – also Themen und Handlungsfelder, die die Destination Berchtesgadener Land in die Zukunft führen.

Fazit nach dem ersten Jahr: "Die Basisarbeit wurde erfolgreich begonnen, hat uns aber doch sehr stark beschäftigt. Wir hoffen sehr, dass mit der Zustimmung zum 'Perspektivenwechsel' ein klarer Weg beschritten werden kann", so Peter Nagel. Brigitte Schlögl ergänzt: "Diese Destination bietet als Gesamtheit tolle Voraussetzungen die wir in unserer touristischen Arbeit noch mehr nutzen wollen. Das geht jedoch nur mit der Zustimmung und Unterstützung unserer Gesellschafter und den handelnden Akteuren."

Die drei Gesellschafter-Vertreter ziehen nach diesem Jahr ein positives Fazit. Dr. Lackner, aktuell Sprecher der Gesellschaft, beurteilt die neue Marke "Bad Reichenhall" sehr positiv: "Es gibt in der Alpenstadt spürbar eine Aufbruchsstimmung. Die Unternehmen fühlen sich wertgeschätzt und Frau Dr. Schlögl hat mit den vielen geführten Gesprächen stark an Vertrauen gewonnen. Die bereits gestarteten Aktivitäten und Initiativen gehen in die richtige Richtung."

Durch die Besuche in den Stadt- und Gemeinderatssitzungen bei den Rupertiwinkel-Kommunen hat Peter Nagel den Gremien all das vorgestellt, was die BGLT noch zusätzlich für diese Region tun kann. "Die BGLT ist wirklich ein guter Partner unserer Betriebe, sie hat früher bereits viel in der Region verbessert.

In den neuen Strukturen können unsere kleinstrukturierten Tourismusbetriebe noch vielfältiger und zielgerichteter unterstützt werden"

, ergänzt Thomas Gasser für den nördlichen Landkreis.

Franz Rasp, als Vertreter des Hauptgesellschafters Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee, sieht den eingeschlagenen Weg als vollkommen richtig an. "Die BGLT ist die Klammer für den Tourismus in unserem Landkreis. Basis der Arbeit der neuen Geschäftsführer ist der Markenprozess. Jetzt geht es mit der Umsetzung und Optimierung weiter. Diese ständige Weiterentwicklung bleibt eine dauerhafte Aufgabe, vor allem in Abstimmung mit den lokalen Akteuren. Wir haben mit Brigitte Schlögl und Peter Nagel zwei professionelle Touristiker, die es verstehen diesen Weg kontinuierlich zu gehen."

Presseinformation Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT