Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Aktuelle Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln

+
Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ruft dazu auf, die Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin zu befolgen.

Berchtesgadener Land - Nach den Pfingstferien treten nochmals Corona-Lockerungen in Kraft, die den grenzüberschreitenden Linienbusverkehr zwischen dem Berchtesgadener Land und dem Land Salzburg wieder in vollem Umfang herstellen.

Beim Almerlebnisbus zwischen der Gemeinde Ramsau und Weißbach b.L. wird der Betriebsstart auf den 11. Juni vorgezogen. Ab dem 14. Juni senken die deutschen Eisenbahnverkehrsunternehmen im Schienenpersonennahverkehr die Fahrkartenpreise für Verbindungen ab einer Strecke von 51 Km. Weiterhin gilt in Bayern und Österreich eine Maskenpflicht für Fahrgäste in öffentlichen Verkehrsmitteln.


Gemäß Auskunft des Salzburger Verkehrsverbunds fahren die Buslinien 180 Salzburg - Großgmain - Bayerisch Gmain - Bad Reichenhall und 260 Salzburg - Bad Reichenhall - Lofer - Saalfelden - Zell am See ab Dienstag, 16. Juni, wieder nach dem gewohnten Voll-Fahrplan. Somit entfallen auf diesen beiden Linien ab nächsten Dienstag jegliche Bedienungseinschränkungen und es werden auch in Deutschland wieder sämtliche Haltestellen bedient.

Entgegen ursprünglicher Ankündigung haben die Verkehrsunternehmen RVO und ÖBB-Postbus den Saisonstart beim grenzüberschreitenden Almerlebnisbus (Linie 847) vorverlegt auf Donnerstag, 11. Juni.Somit können bereits der morgige Feiertag und die letzten Pfingstferientage für Wanderungen im Nationalpark Berchtesgaden bzw. im Naturpark Weißbach genutzt werden. Der Almerlebnisbus pendelt zwischen dem Hintersee und Weißbach bei Lofer mit Grenzübertritt in Hirschbichl.


Ab dem 14. Juni setzen die Eisenbahnverkehrsunternehmen nach einer sehr komplexen Abstimmung die Absenkung der Mehrwertsteuer auf 7 % auch im Schienenpersonennahverkehr für Reiseweiten ab 51 Kilometern um.Dies führt zu entsprechenden Vergünstigungen für die Fahrgäste auf den deutschen Eisenbahnstrecken, so u.a. auch z.B. beim Bayern-Ticket.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ruft mit dem beigefügten Plakat in der Anlage dazu auf, die Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin zu befolgen. Der Salzburger Verkehrsverbund weist auf seiner Internetseite ebenfalls auf die Maskenpflicht in Österreich hin, siehe salzburg-verkehr.at/coronavirus-aktuelle-infos.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Kommentare